Springe zum Inhalt

Am 01. Juni erscheint "Prequelle", das neue Album von Ghost. Es wird auch ein Album ohne die Kunstfigur "Papa Eremitus", verkörpert durch Sänger Tobias Forge sein, der nach einigen rechtlichen Querelen mit den übrigen Musikern der Band vmtl. neue Musiker "angeheuert" hat und die neue Figur "Cardinal Copia" entwickelte. Jetzt gibt es mit "Rats" die erste Single des Albums und thematisch bleiben die Herrschaften düster wie gewohnt. "Cardinal Copia", anonymisiert durch eine Latexmaske, tanzt durch eine leichenübersäte Szene untermalt von 80er Jahre-beeinflusstem Rock (mit Glam-Einschlag).

Aufgenommen wurde die Platte von Tom Dalgety und gemixt von Andy Wallace und publiziert wird das Werk von Spinefarm Records/Loma Vista/Universal.

Die Tracklist:

01. Ashes
02. Rats
03. Faith
04. See the Light
05. Miasma
06. Dance Macabre
07. Pro Memoria
08. Witch Image
09. Helvetesfonster
10. Life Eternal

Vorbestellen könnt ihr z. B. hier.

Wer von euch erinnert sich noch an Orgy, die mit dem "Blue Monday"-Cover von New Order 1998 auch hierzulande den Weg in die Clubs fanden? Motionless In White schicken sich jetzt an, das Erbe (wenn auch Orgy immer noch aktiv sind) anzutreten. Nach "570", "Eternally Yours" und "Loud (Fuck it)" hat das Industrial Metalcore-Kollektiv nun "Rats" vom diesen Freitag erscheinenden Album "Graveyard Shift" (Roadrunner Records) veröffentlicht. Und hier schwingen die NuMetal-/Industrial-Einflüsse der 90er massiv mit.