Springe zum Inhalt

Und weiter dreht sich das Release-Karussell, denn auch Being As An Ocean veröffentlichen heute ihr neues Album "Waiting For Morning To Come" - in Eigenregie. Die Band hatte sich erst kürzlich aus ihrem Vertrag freigekauft und entschieden, unabhängig Musik publizieren zu wollen. Die Rechte der Songs lagen scheinbar bereits bei den Jungs, denn anders lässt sich nicht erklären, daß die Platte dann doch so schnell erscheinen konnte. 13 Tracks hat man zusammengefügt, einige kürzer mit Interlude-Charakter, einige epischer vollständige Songs.

Musikalisch wird es deutlich experimenteller als früher. "The Powers That Be" oder auch "eB tahT srewoP ehT", das komplett rückwärts läuft sind erst einmal irritierend. Und...später auch. Man muss sich etwas Zeit nehmen, um das Gesamtwerk zu ergründen, schätze ich. Einfach durchhören und gut- oder schlechtfinden wird nicht klappen.

Google Play Music:

Noch nicht verfügbar