Springe zum Inhalt

Lange hat's nicht gedauert nach der Debüt-EP "Made In America" (333 Wreckords Crew/Roadrunner Records), bis The Fever 333 wieder Blut für weitere Songs geleckt haben. "Trigger" ist das jüngste Werk der politischen Kapelle um Ex-letlive.-Shouter Jason Butler und es behandelt die aktuelle Diskussion um die Waffengesetze in ihrer Heimat USA.

"Es geht darum, vor dem verdammten Weißen Haus vorzufahren und einen Diskurs mit unserer aktuellen Administration und dem Kabinett darüber zu haben, wie es uns betrifft, was sie tun. Die Mittelklasse wird bald ausradiert sein. Wir zeigen unser Gesicht in der Hoffnung, eine nachdrückliche Botschaft zu hinterlassen."