Springe zum Inhalt

1

Das Bollwerk 107 in Moers am Niederrhein ist seit jeher eine phantastische Anlaufstelle für gute und nicht selten auch progressive Musik aller Unterkategorien des Rock und Metal. So spielten hier in jüngster Vergangenheit z. B. die französischen Uneven Structure nebst den Hannoveranern von The Hirsch Effekt. Und auch die “Post.Prog.Rock”-Newcomer Isaac Vacuum haben die Bühne bereits zum Leben erweckt. Und genau jene haben aus ihrer Verbundenheit zur Location nun ein Event gemacht. 2018, und zwar am 05. Mai genauergesagt, wird es die erste Ausgabe des VACUUMFEST mit Unterstützung von Gitarre & Bass sowie dem Rockmagazin Ecplised in erwähnten Hallen geben und das Line-Up kann sich für die erste Ausgabe mehr als sehen lassen. So spielen neben dem Gastgeber selbst folgende Acts:

Lake Cisco
Ich habe die Band bereits als Vorband von The Intersphere erleben können und war hin und weg. Aktuell liegt die Band in den letzten Zügen zu den Aufnahmen des kommenden Albums.

Amplifier
1996 gegründet kann die Band auf über 1.000 Konzerte zurückblicken und wird mit ihrer Erfahrung sicher einiges zum Abend beisteuern können!

Slomind
Die Düsseldorfer haben gerade erst ihr Album "Metamorphoseon" veröffentlicht und sind sicher heiß darauf, das schwermütige Stoner-Sludge-Heavy Fuzz-Monster auch live zu spielen.

Aëdon
Wenn man es als noch relativ junge Band aus dem Ruhrgebiet mit einer EP geschafft hat, in China aufzutreten und damit sogar einen Beitrag im dortigen Fernsehen klarzumachen, gehört das VACUUMFEST wohl definitiv noch mit in die Bandgeschichte.

Long Distance Calling
Viele Worte muss ich über diese Band wohl nicht verlieren. 2006 gegründet kann man sie schon zu den Urgesteinen der deutschen Postrock-Szene zählen und ihr Einfluss auf viele Bands nach ihnen ist unbestritten. Der ehemalige Headliner des Euroblast Festivals veröffentlicht am 02. Februar sein neues Album "Boundless" und hat als erste Hörprobe daraus Anfang Dezember den Song "Out There" veröffentlicht.

Als Goodie gibt es eine Instrumentenausstellung mit ausgesuchten Modellen spezialisierter Manufakturen.

Hier geht es zum offiziellen Event, bei dem ihr alle News immer direkt und ungefiltert erhaltet: https://www.facebook.com/events/135157150503766/

Tickets für sehr sehr faire 20,00 EUR erhaltet ihr hier: https://www.adticket.de/Vacuumfest-2018-Long-Distance-Calling-Amplifier-Isaac-Vacuum-Lake-Cisco-Slomind-Aedon/Moers-Bollwerk-107/05-05-2018_17-30.html

Aus dem aktuellen Album "Metamorphoseon" haben Slomind nun den nächsten Song als Musikvideo veröffentlicht. Jetzt an der Reihe ist "Drag The Chain" und es geht ähnlich morbide zu Werke wie bereits bei der Vorgänger-Single "Metamorphoseon".

Konzipiert wurde das Werk von Diana Mendes Fernandes und Tobias Fröhlich von www.menschenskinder-design.de. Hinter der Kamera stand ebenso Tobias und übernahm auch die Postproduction für www.designkloster.de.

2

Heute also meldet sich auch die Düsseldorfer Musikszene lautstark zu Wort. Mit "Metamorphoseon" veröffentlichen die Stoner-Sludge-Heavy Fuzzer Slomind ihr neues Album via Sonic Attack/SPV. Mit drückenden Doom-Parts, harschen Screams, Kyuss-esquen Desert-Gitarrenlicks ("You're The Wave"), grungigen Melodiepassagen, Punk-gleichem Drive ("Riot") oder balladenartigen Southern Akustik-Kompositionen ("Mother") hat diese Platte massig Vielfalt zu bieten und wird garantiert so schnell nicht langweilig. Ausprobieren!

Bestellen kann man die Scheibe übrigens hier in folgenden Formaten:
CD: http://amzn.to/2xXnCKZ
VINYL: http://amzn.to/2xhIMqd

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bkcqtyznpieu7lf6i5pxh6wn2p4?t=Metamorphoseon_-_Slomind

Im Januar hatte die Düsseldorfer Stoner-Sludge-Heavy Fuzz Truppe Slomind bereits die erste Single des kommenden Albums veröffentlicht. Jetzt legen die Vier nach und veröffentlichen den Titeltrack der Scheibe als Musikvideo. Und das ist gen Ende nichts für schwache Nerven. Am 13. Oktober erscheint dann "Metamorphoseon" via Sonic Attack/SPV. Wo sich der Silberling (vlt. auch als Vinyl?) vorbestellen lässt ist bis dato noch offen.

Die Tracklist:

01. Metamorphoseon
02. Soulstripper
03. Drag The CHain
04. The Wave
05. Riot
06. Relentless
07. Drifter
08. Mother
09. Soulstripper (Single Cut)
10. Relentless (Single Cut)

(Quelle)