Springe zum Inhalt

Owane, das sind (laut Facebook mittlerweile nicht mehr nur ein Ein-Mann-Projekt) der Mittzwanziger Øyvind Owane (Gitarre) und Drummer Maciej Dzik aus Norwegen. Kürzlich hat das Duo die neue instrumentale Platte "yeah whatever" veröffentlicht. Acht Songs zwischen Progrock/-metal und Fusion, komponiert, aufgenommen und produziert von Owane und Maciej selbst. Die improvisierten Saxophon-Einlagen stammen von Josef 7.

Fans von CHON, Dirty Loops, Intervals, Plini oder DispersE sollten dem Ganzen definitiv einen Durchgang gönnen.

Streamen und kaufen könnt ihr die Platte hier bei Bandcamp.

Im Februar hatte der Musiker mit "Rock Is Too Heavy" die erste (und laut Beschreibung) einzige Single des Albums als Video veröffentlicht: