Springe zum Inhalt

Neben den Satanic Surfers haben sich auch die ebenfalls aus Schweden stammenden Melodycore-Koriphäen No Fun At All am vergangenen Freitag mit einem neuen Album zurückgemeldet. "Grit" erschien via Bird Attack Records und bietet auf 12 Songs und knapp 33 Min. schnörkellosen Punkrock, als wäre es 1999. Mein Abiturienten-Ich macht Luftsprünge :).

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/B2ftuanyzmjed4g5ujktwbntpwy?t=GRIT_-_No_Fun_at_All

Nach "Forth" haben No Fun At All nun die nächste Single "Runner's High" veröffentlicht. Die schwedische Punkrock-Ikone (Gründung 1991!) gibt dem Song ein klares Statement mit: "Say No to drugs and Yes to running people!". Aus eigener (sportlicher) Erfahrung kann ich bestätigen: Laufen ist auf Dauer vor allem nicht nur gesünder, sondern schüttet mindestens genauso viele Endorphine aus :P. "Runner's High" eignet sich zum entspannten Dauerlauf im Frühlingssonnenlicht durchzogenen Wald. Einfach mal testen.

"Grit" erscheint am 13. April via Bird Attack Records. Vorbestellen könnt ihr die Platte hier.

1

Nach "Spirit" gibt's nun bereits die nächste Single des kommenden No Fun At All-Albums "Grit", das am 13. April via Bird Attack Records erscheint. "Forth" heißt die Nummer, kommt zwar ohne Video, dafür aber mit ebensoviel Wumms wie die erste Single.

Vorbestellen könnt ihr die Platte hier.

1

Schwedens Punkrock-Veteranen erwachen aus ihrem Schlaf. Nach Satanic Surfers haben sich nun auch No Fun At All reformiert und kündigen ihr neues Album "Grit" via Bird Attack Records für den 13. April an.

Im Herbst 2016 verließen Christer Mähl (ex Johansson) und Stefan Neuman die Band und nach einer Abschiedstour durch Chile und Brasilien fand man mit Stefan Bratt  (Atlas Losing Grip) und Fredrik Eriksson nun würdigen Ersatz.

Das LineUp 2018:

Ingemar Jansson ­- Vocals
Stefan Bratt -­ Bass
Frederik Eriksson -­ Gitarre
Kjell Ramstedt -­ Drums
Mikael Danielsson -­ Gitarre

Als erste Auskopplung gibt's nun "Spirit", eine klassische Punkrock-Nummer, wie sie die Band zu ihrer Gründung 1991 hätte kaum besser schreiben können. Vorbestellen könnt ihr die Platte hier.

Auf Tour ist die Band auch demnächst: