Springe zum Inhalt

Zehn Jahre ist es her, daß La Dispute "Somewhere At The Bottom Of The River Between Vega And Altair" (No Sleep Records) veröffentlichten und damit einen Meilenstein des Post-HC/Screamo. Kaum ein Album des Genres hat es seitdem geschafft, so versiert, emotional, poetisch und tiefgründig zu sein. Zum Jubiläum hat die Band das Ursprungsmaterial nun neu abmischen lassen.

Der Grammy nomminierte Will Yip (Code Orange, The Menzingers, Circa Survive) hat sich die original Gitarrenspuren zur Brust genommen, Dave Schiffman (Thrice, Trash Talk) übernahm das Mixing und Emily Lazar (Coldplay, Beck, Morrissey) masterte das Material anschließend. Und auch das Artwork wurde von Corey Purvis überarbeitet. Wie das Ganze klingt, kann man nun anhand der Single "The Castle Builders" selbst herausfinden.

La Dispute auf Tour:

18. August: Hasselt (BE) @ Pukkelpop
19. August: Köln @ Stollwerck
20. August: Hamburg @ Sommer In Altona
21. August: Berlin @ Columbia Theatre
23. August: Amsterdam (NL) @ Bitterzoet

Hier könnt ihr den Song streamen/kaufen. Und hier findet ihr die Platte.

Die Jungs von La Dispute verschenken wie jedes Jahr zu Weihnachten ihre komplette Diskographie - und bitten im Gegenzug um eine kleine Spende. Alle Einnahmen kommen der American Civil Liberties Union zugute. Die ACLU setzt sich u. a. für Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit und die Trennung von Staat und Kirche ein.

Eigentlich läuft die Aktion über www.ladisputemusic.com, aber der Server ist in die Knie gegangen. Alternativ kann man die Alben direkt über die Bandcamp-Seite beziehen:

https://ladispute.bandcamp.com/

Der vielleicht beste Songs aus ihrem vielleicht besten Album: