Springe zum Inhalt

Wer wie ich mit den The Get Up Kids großgeworden ist, kam auch unweigerlich nicht um Reggie And The Full Effect herum. Das Nebenprojekt von James Dewees, dem Keyboarder der erwähnten Koryphäen der Emo-Ära weist in seinem 20. Jahr eine lange Liste an Musikern auf, die bisher sechs Studioalben mit Dewees eingespielt oder performt haben, darunter seine Bandkollegen der Get Up Kids und auch Musiker wie Frank Iero, den man als Background-Sänger und Gitarrist von My Chemical Romance kennt und der heute ergänzt um "The Patience" als Solokünstler durch die Lande tourt.

Das siebte Studioalbum "41" von Reggie And The Full Effect erscheint am 23. Februar via Pure Noise Records. Zur Feier der Ankündigung gibt es heute die erste Single “Karate School”.

"'Karate School' is a song about a young boy in rural England. Whose parents were killed in an accident where they were playing around with dark magic. The boy is forced to live with his relatives and then he gets an invitation to dark magic school. He irresponsibly decides to go to dark magic school. Where he meets some other unfortunate kids. And they all take karate. And some ducks show up”James Dewees

Tracklist:

1. il Sniffy Incontra
2. il Pesce Svedese
3. Alone Again
4. Broke Down
5. Heartbreak
6. Karate School
7. The Horrible Year
8. New Years Day
9. Maggie
10. Channing Tatum Space Rollerblading Montage M...
11. You've Got Secrets
12. Trap(ing) Music (feat Common Denominator)
13. And Next with Feeling
14. Off Delaware

Vorbestellen könnt ihr die Platte - auch auf Vinyl - hier.