Springe zum Inhalt

Vergangene Woche Dienstag, dem 30.10.2018 ging's für MoreCore.de quasi per pedes ins Düsseldorfer The Tube zu Caligula's Horse, Circles und I Built The Sky, die mich bereits beim Euroblast 2018 so mitgerissen haben, daß ich mir die Show in der Heimat einfach nicht entgehen lassen konnte. Zudem ließ sich dadurch die Beinahe-Tradition, australische Bands im The Tube zu besuchen - damals mit Twelve Foot Ninja - fortführen. Und was soll ich sagen: Australier sind einfach die sympathischeren Menschen. Kein Witz. Viel Spaß mit den Photos:

Fotos: Caligula’s Horse, I Built The Sky und Circles in Düsseldorf (30.10.2018)

Heute erscheint das das neue Caligula's Horse-Album "In Contact" via InsideOut Music und die Australier haben auf über einer Stunde wieder feine Prog-Alternative-Somgs zusammengestellt, 11 an der Zahl. Fans von Haken, Soen, Leprous und Karnivool, die Caligula's Horse bisher nicht kannten, sollten def. reinhören. Die Videos der Band findet ihr auch hier auf der Website.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bxw4vlefezahjbadjioeap6ycni?t=In_Contact_-_Caligulas_Horse

Caligula's Horse haben den nächsten Track vom kommenden Album "In Contact", das am 15. September via InsideOut Music erscheint veröffentlicht. Die Australier haben wieder einmal eine gute Mischung aus modernem Progrock/-metal und Alternative Rock gefunden, der sich nicht offensichtlich mit Technik brüsten will, sondern den Song als Ganzes in den Vordergrund stellt. Und dazu gehört eben auch die phantastische Stimme von Jim Grey. Fans von TesseracT und Karnivool werden an der zweiten Single ihre helle Freude haben. Die Clear Vinyl ist leider beim Label schon ausverkauft, aber es gibt weitere Editionen.

Am 15. September erscheint "In Contact", das neue Album der australischen Alternative-Progrocker Caligula's Horse via Inside Out Music. Seit dem 2015er Album "Bloom" gab es zwei Neubesetzungen innerhalb der Band, die sich laut Gitarrist Sam auch auf das Songwriting ausgewirkt haben. Neu sind Adrian Goleby an der Gitarre und seit 2016 Josh Griffin am Schlagzeug. Es handelt sich also um nicht ganz neutrale Positionen und eine Weiterentwicklung war quasi nur die logische Konsequenz. Bestellen kann man die Platte hier.

(Quelle: It Djents)

UPDATE: Jetzt mit offiziellem Video