Springe zum Inhalt

Via Long Branch Records erscheint am 23. November "You Are Creating", das Gesamtwerk der Trondheimer 22, die bereits Anfang 2017 mit "You Are Creating: Limb 1" den ersten Teil des Konzepts veröffentlichten. Als erste Auskopplung gibt es nun "Call Me Trimtab" samt obskurem Video. Die Band war erst kürzlich aus großer EU-Tour, treffenderweise mit Leprous und Agent Fresco und Fans beider Bands sollten auch mit 22 auf den Geschmack kommen.

Vorbestellen könnt ihr die Doppel-LP (beide Teile in einer Edition) auch in schickem Colored Vinyl hier.

Wer sich (nochmal) den ersten Teil des Konzeptwerks anhören möchte, kann das z. B. hier tun:

Die Norweger 22 haben ihr aktuelles Album "You Are Creating: Limb 1" bereits im März 2017 veröffentlicht, kürzlich aber einen Deal mit Long Branch Records unterzeichnet und das Ganze nochmal re-released. In diesem Zuge gibt es ein neues Video zum Song "Sum Of Parts", eine der eingängigsten Nummern der Platte. Die Band arbeitet parallel bereits am Nachfolger. Einen Termin gibt es noch nicht.

Aktuell ist die Band mit Leprous und Agent Fresco auf Tour durch Europa und es kann kein passenderes Live-Lineup geben. Bedauerlicherweise scheint bei 22 jedoch Per Kristian Trollvik am Mikro ausgefallen zu sein, der durch den Sänger der Band Marathon ersetzt wurde, was - wenn man diesem Internet glauben mag - aber nicht weiter ins Gewicht fällt.

Da ist es nun, das neue Album der norwegischen 22. Nach den ersten beiden Singles "You Are Creating" und "Inspec" gibt es sechs weitere Songs, die zusammen auf knappe 30:51 Min. kommen. Kürzlich hatte ich die Chance, mit den Jungs über die Band und das neue Album zu sprechen - und über interessante Themen wie erneuerbare Energien oder außerkörperliche Erfahrungen. Das gesamte Interview findet ihr hier, auf Englisch und Deutsch.

Das Album selbst fällt weniger progressiv als sein Vorgänger "Flux" aus, weist aber eine interessante Mischung aus Biffy Clyro meets Queen meets Agent Fresco. Gute Beispiele sind das frickelige "A Mutation Of Thrushes" oder das epischere "Staying Embodied", während "Ectypes" beinahe etwas sakral-chorales besitzt. Ein interessantes Album, das - mag man dem Titel glauben - der Beginn von etwas Größerem ist.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bpqmra3h6yxwfcozio764fgk2uq?t=You_Are_Creating_Limb1_-_22

Physische Versionen findet ihr beim Label Indie Recordings.

Für Time For Metal habe ich mir die norwegischen Prog-New-Energy-Rocker 22 geschnappt und sie zum neuen Album "You Are Creating: Limb 1", einer möglichen Tour und zur Zahl 22 ausgequetscht. Viel Spaß damit.

Die ersten beiden Singles der neuen Platte, die morgen erscheint findet ihr hier und hier oder im Interview selbst.

(ENG/DE) Interview mit der Band 22 über erneuerbare Energien, neue Sounds und außerkörperliche Erfahrungen

Das neue langersehnte Album der norwegischen Band 22 "You Are Creating: Limb 1" erscheint am 24. März über Indie Recordings und nachdem die Herrschaften bereits mit dem Titelsong eine ungefähre Marschrichtung vorgegeben haben, geht es nun mit "Inspec" weiter.

Der Song ist catchy und dennoch komplex, wird geführt durch einen prägnanten Bass und getragen durch die markanten Vocals von Sänger Per Kristian Fox Trollvik.

“The song INSPEC is inspired by the research on out of body experiences done by Robert Monroe in the 60’s through to his death in 1995. The protagonist of the song meets a version of himself (INSPEC) that comes from the future, or rather “all-time”. He of course has a lot of questions to ask this “complete” version of himself, but finds himself perplexed, and the entity (INSPEC) ends up doing most of the talking, more than happy to rant on. In the end, we shift to the INSPEC’s perspective, and find that the INSPEC has as many questions as the main character has.”

PreOrders? Hier entlang.

(Quelle)

2

Am 24. März erscheint "You Are Creating: Limb 1", das neue, langerwartete Album der norwegischen Alternative-Art-Prog-Rocker 22 über Indie Recordings. Ich bin damals schwer beeindruckt gewesen, als ich ihren Song "Plastik" gefunden habe (über eine Empfehlung, sie seien vergleichbar mit Agent Fresco, was in Ansätzen nachvollziehbar ist) und nachdem unklar war, ob es die Band noch gibt bzw. wer Mitglied sei, wird das Kapitel final und mit Aussicht auf mehr fortgeführt. "Limb 1" lässt vermuten, daß es noch nicht zu Ende sein wird nach der neuen Scheibe.

Das Video zum Song "You Are Creating" wurde von 200 Fans mitgestaltet, die die Lyrics visuell dargestellt eingeschickt haben. Der Song selbst ist recht poppig geraten, bewirkt aber durch fiese Verschieber beim Hörer das Gefühl, daß der Arbeitsspeicher des Rechners vollkommen überlastet sein könnte XD.

Bevor ihr euch nach Videos, Facebook- und Instagram-Accounts dumm und dämlich sucht: Hier findet ihr alles. Vorbestellen kann man die Platte hier, auch in Vinyl-Form.