Springe zum Inhalt

Aus dem aktuellen Album "Metamorphoseon" haben Slomind nun den nächsten Song als Musikvideo veröffentlicht. Jetzt an der Reihe ist "Drag The Chain" und es geht ähnlich morbide zu Werke wie bereits bei der Vorgänger-Single "Metamorphoseon".

Konzipiert wurde das Werk von Diana Mendes Fernandes und Tobias Fröhlich von www.menschenskinder-design.de. Hinter der Kamera stand ebenso Tobias und übernahm auch die Postproduction für www.designkloster.de.

Jim Ward, Ex-At The Drive-In Mitglied hatte 2001 nach der Auflösung der Band Sparta gegründet und mit der Band bis 2006 drei Platten aufgenommen. 2008 begab man sich auf unbestimmte Zeit in den Ruhestand, bis die Band 2011 wieder auf der Bühne stand. Mit "Chemical Feel" gab es 2012 einen ersten neuen Song und nun, fünf Jahre später, geht's weiter mit "Graveyard Luck". Der treibende und eher Stoner Rock-artige Song hat mit dem experimentellen Post-HC der Marke "Cut Your Ribbon" nichts mehr zu tun und könnte für ein wenig Stirnrunzeln bei eingefleischten Fans führen.

1

Heute also meldet sich auch die Düsseldorfer Musikszene lautstark zu Wort. Mit "Metamorphoseon" veröffentlichen die Stoner-Sludge-Heavy Fuzzer Slomind ihr neues Album via Sonic Attack/SPV. Mit drückenden Doom-Parts, harschen Screams, Kyuss-esquen Desert-Gitarrenlicks ("You're The Wave"), grungigen Melodiepassagen, Punk-gleichem Drive ("Riot") oder balladenartigen Southern Akustik-Kompositionen ("Mother") hat diese Platte massig Vielfalt zu bieten und wird garantiert so schnell nicht langweilig. Ausprobieren!

Bestellen kann man die Scheibe übrigens hier in folgenden Formaten:
CD: http://amzn.to/2xXnCKZ
VINYL: http://amzn.to/2xhIMqd

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bkcqtyznpieu7lf6i5pxh6wn2p4?t=Metamorphoseon_-_Slomind

Im Januar hatte die Düsseldorfer Stoner-Sludge-Heavy Fuzz Truppe Slomind bereits die erste Single des kommenden Albums veröffentlicht. Jetzt legen die Vier nach und veröffentlichen den Titeltrack der Scheibe als Musikvideo. Und das ist gen Ende nichts für schwache Nerven. Am 13. Oktober erscheint dann "Metamorphoseon" via Sonic Attack/SPV. Wo sich der Silberling (vlt. auch als Vinyl?) vorbestellen lässt ist bis dato noch offen.

Die Tracklist:

01. Metamorphoseon
02. Soulstripper
03. Drag The CHain
04. The Wave
05. Riot
06. Relentless
07. Drifter
08. Mother
09. Soulstripper (Single Cut)
10. Relentless (Single Cut)

(Quelle)

Gerade erst hatten Mastodon ein Video zum Song "Steambreather" veröffentlicht, da schieben sie schon einen neuen Song hinterher. "Toe To Toes" ist eine Auskopplung aus der EP "Cold Dark Place", die am 22. September via Warner Bros. erscheint und hier vorbestellt werden kann.

Die Tracklist:

1. North Side Star
2. Blue Walsh
3. Toe to Toes
4. Cold Dark Place

Ab November ist die Band auch in ausgewählten Städten in Deutschland unterwegs (kein Köln 🙁 ?). Alle Tourdaten findet ihr hier.

Am 16. Juni erscheint das selbstbetitelte Debütalbum von Arcadea via Relapse Records. Die Band setzt sich zusammen aus Mastodon-Drummer und Sänger Brann Dailor, Gitarrist/Keyboarder Core Atoms (Zruda, Gaylord) und Keyboarder/Gitarrist Raheem Amlani (Withered, Scarab).

Das Trio nennt sich "the space wizards of psychedelic soundscapes where organic drums collide with synthetic keys to create an infinite transmission from an event horizon". Aye, verstanden :D.

Gemasters wurde die Platte von Colin Leonard (Mastodon) und das Artwork stammt von der Londoner Sci-fi Fantasy-Künstlerin Essy May. PreOrders - die Coloured Vinyl ist leider vergriffen - gibt's hier.

Zwei weitere Songs findet ihr bei Bandcamp:

1

"Sultan's Curse", "Show Yourself" und "Andromeda" hießen die ersten Vorboten des neuen Mastodon-Albums "Emperor Of Sand". Jetzt endlich kann man sich mit acht weiteren Nummern durch die Prog-Sludge-Wüste kämpfen und den Imperator der Einöde persönlich zur Audienz bitten:

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/B2tpjsyrbshzebmbkm6lgn44vd4?t=Emperor_of_Sand_-_Mastodon

1

Nach "Sultan's Curse" haben Mastodon nun den zweiten Song des kommenden Albums "Emperor Of Sand" veröffentlicht. "Show Yourself" heißt die Nummer und klingt so:

Update: Offizielles Video

3

Am 31. März erscheint das neue Mastodon-Album "Emperor Of Sand". Daraus streamt die Band nun "Sultan's Curse", der bei der PreOrder über iTunes auch direkt zum Download bereitsteht. Die Single besticht subjektiv durch einen interessanten zeitweisen Seattle Grunge-Charakter.

1

Die Düsseldorfer Heavy Fuzz-Combo Slomind legt 2017 nach ihrem 2014er Debutalbum "Solar Plexus" nach. "Metamorphoseon" wird die Platte heißen und mit "Soulstripper" erhält man nun einen ersten EinDRUCK, wie massiv sich die Scheibe gestalten könnte. Catchy Vocals schließen drückende Riffs und schwere Rhythmen nicht aus.