Springe zum Inhalt

1

Aus dem aktuellen Album "King Of Everything" hat die ukrainische Groove/Progressive Metal Formation Jinjer ein Video zum Song "Just Another" veröffentlicht. Der Song ist definitiv eines der vielen Highlights der Platte, nicht alleine, weil Sängerin Tatiana hier - wie auch schon bei "I Speak Astronomy" -wieder ihr unfassbares Spektrum unter Beweis stellt. Live zu sehen am ersten Oktoberwochenende auf dem Euroblast.

1

Die italienischen Prog-/Experimental-Metaller Destrage haben den ersten Song des kommenden Albums "A Means To No End" veröffentlicht, das am 21. Oktober erscheint. "Symphony Of The Ego" beginnt extrem chaotisch, wandelt sich aber immer wieder in melodiöse und leicht verdauliche Parts.

Vorbestellen kann man die Platte z. B. über EMP.

2

Das australische Gitarrenwunder Plini (Roessler-Holgate), das ich hier bereits  im Rahmen eines Wohltätigkeitsprojekts und hier mit der Single "Electric Sunrise" vorgestellt hatte, veröffentlichte heute sein neues Album "Handmade Cities". Sieben großartige Songs, die trotz ihrer Komplexität extrem leicht daherkommen. Seine Tour mit Animals As Leaders und Intervals, die er gerade in Europa absolviert hat, war dermaßen erfolgreich, daß sie in den USA demnächst weitergeführt wird.

Download: plini.bandcamp.com
Shop: http://shop.plini.co/
Weitere Infos: plini.co/handmade-cities

Google Music:

https://play.google.com/music/m/Bd2w2lqtetrp565hoiymmjkt2vq?t=Handmade_Cities_-_Plini

2

Am 07. Oktober erscheint das neue langerwartete Meshuggah-Album "The Violent Sleep of Reason". Die schwedischen Tech-/Prog-Metal Götter, denen gerne nachgesagt wird, sie hätten den Weg für Djent geebnet, haben als ersten Track nun "Born In Dissonance" veröffentlicht. Viel Spaß damit. Details zum Track findet ihr hier bei Rolling Stone.

1

Die amerikanischen Earthside aus New Haven, die ihre Musik selbst als "Cinematic Rock" bezeichnen, haben ein neues Musikvideo zum Song "Crater" veröffentlicht. Am Mikro steht niemand Geringeres als Björn Strid, Wunderstimmchen der schwedischen Soilwork.  Das Album strotzt auch sonst nur so vor Gastsängern:

Lajon Witherspoon von Sevendust: “Mob Mentality”
Daniel Tompkins von TesseracT: “A Dream In Static”
Max ZT: “Entering The Light”
Eric Zirlinger von Face The King: “Contemplation of the Beautiful”

Zudem unterstützt das Moscow Studio Symphony Orchestra auf einzelnen Tracks. Die Doppel-Vinyl gibt es für Interessierte zum Glück zu einem erschwinglichen Preis beim deutschen Versand "Just For The Kicks".

Spannend wird ihre anstehende Tour mit Leprous:
Die Band umgeht das Problem, die Gastsänger nicht mit auf Tour nehmen zu können dadurch, indem sie Ganzkörper-Videos der Sänger während der Interpretation des Songs aufgenommen hat und diese in ein Multimedia-Erlebnis verpacken wird. Das habe ich einmal bei Chase & Status erlebt und es war großartig!

1

Das Mastermind Devin Townsend, das gerne mal in einer kurzen Livesession via Youtube satte Metalsongs vor Publikum komponiert veröffentlicht am 02. September sein neues Album "Transcendence". Als Vorgeschmack gibt's jetzt den mit Nolly (Bassist bei Periphery) gemixten Song "Failure".

1

Die britischen Progressive-/Alternative-Metaller von FOES verstehen es, große Melodien mit technischer Raffinesse zu mischen. Versiertes Songwriting angefangen bei cleanen Gitarren über massive Soundwände, komplexe Rhythmen mit Djent-Anleihen bis hin zu reduzierten Strophenparts...Fall of every Sparrow aka FOES verstehen ihr Handwerk. Am 07. Oktober erscheint das Debutalbum "The Summit Lies Skyward" auf Basick Records. Wer auf Karnivool steht, sollte hier unbedingt reinhören!

Wer kein Spotify nutzt:

"Everest" glänzt mit einer großartigen flächigen Indie-Post-Rock Atmosphäre:

https://vimeo.com/167791732

"Beautiful Fiction" wirkt wie eine gekonnte Symbiose aus Dredg The Intersphere:

 

1

Nachdem der Veil of Maya-Sänger Lukas Magyar bereits bei "Fragments" ans Mikro durfte, hat sich Jason Richardson (ex Born of Osiris) erneut hochkarätige Unterstützung für die Gesangsarbeit seines heute erscheinenden Soloalbums "I" geholt. Niemand geringeres als Spencer Sotelo, die Biene Nimmersatt des Prog-Metal/Djent gibt sich bei "Retrograde" die Ehre.

1

Nach tausend und abertausend bereits geschriebenen Worten, hier nun kurz und knapp der Hinweis aus das heute erschienene Periphery-Album:

Google Music:

https://play.google.com/music/m/Bk6voqf3yiltacnqc7msy2riwke?t=Periphery_III_Select_Difficulty_-_Periphery