Springe zum Inhalt

Das Wrecking Ball Festival in den USA macht scheinbar Unmögliches möglich. Neben Thursday, die sich 2011 aufgelöst hatten werden dort auch weitere Größen des Emo/Post-HC wieder gemeinsam auf der Bühne stehen, u. a. Piebald und The Promise RingMotion City Soundtrack hingegen werden dort ihr Abschiedskonzert geben. Bleibt zu hoffen, daß es Thursday ernstmeinen und auch in absehbarer Zeit mal wieder Europa beehren.

Das gesamte Line-Up:
Wrecking Ball Festival 2016

(Disko) Degenhardt ist das größte Arbeitstier im deutschen Rapzirkus, das ich kenne. Das müsste jetzt das vierte Video zur aktuellen Platte, die erst Mitte März offiziell veröffentlicht wurde sein. Dieses Mal verschlägt's ihn in den Wrestling-Ring. Und den antitrainierten Körper dorthin zu schleppen hat sich gelohnt. Anschaubefehl!

Thrice - To Be Everywhere Is To Be Nowhere

Thrice sind zurück. Naja, fast. Heute kam die Ankündigung, daß "To be everywhere is to be nowhere" demnächst veröffentlicht wird. Ob es ein Album oder ein Song ist...man darf gespannt sein. Laut Website scheint es sich um einen neuen Song zu handeln, dessen Teaser man dort hören kann.

Solange:

https://www.youtube.com/watch?v=tghjkKiSCz4

3

Am 08. Juli 2016 erscheint das neue und siebte Biffy Clyro Album "Ellipsis". Gestern gab's die erste Single "Wolves of Winter" in der Sendung von Zane Lowe bei Beats 1 Radio.

Graham Pinney, seines Zeichens Gitarrist der Progressive Metal/Math Metal-Götter SikTh entschädigt hier mit seiner Zweitband Aliases für die kurze Spielzeit der letzten EP. Der neue Sänger Joe Rosser passt perfekt zum Sound und ist extrem talentiert.

Leider ist der Song durch die GEMA geblockt (💩). Ohne  z. B. Proxy-Addon für den Browser oder Apps wie Tunnelbear kommt ihr nicht in den Genuss. Wer YT vorzieht: https://www.youtube.com/embed/OCwLQptZ-_M

JETZT mit Vimeo-Link:

Bei Betrachtung der massiv radikalisierten und radikalisierenden politischen Entwicklungen, ob in den USA, Syrien, Polen, Ungarn oder Sachsen, stellt sich die Frage recht deutlich, wo das alles hinführen soll?

Who we are I fear most of the time
Carry on shuffling in order and in line

A world of confusion awaits our sons and kin
Let's reset it all.

 

1

Mein Düsseldorfer Lieblingsallesmacher und -könner Degenhardt aka Detlev Disko Degenhardt streamt sein neues Album u.a. via Youtube, das das erste der kurzen aber umfangreichen Diskographie ist, was auf einem offiziellen Label released wurde. Dabei handelt es sich um niemand geringeren als Melting Pot Music, die auch Suff Daddy und Aphroe featuren.
Degenhardt schafft es, keine peinlichen Prollparolen abzufeuern, sondern erzählt Geschichten jenseits von GrundschulpoesiealbumreinschreibebuchreimdichDuSau. Wer ihn kennt, erkennt die Authentizität.

Käuflich erwerben kann und sollte man die Platte, sogar als Vinyl, hier:
http://www.mpmmailorder.com/de/catalog/lp-mp3/degenhardt-terror-22-lp

Seit dem Euroblast 2015 gehören Port Noir aus Södertälje in Schweden zu meinen absoluten Favoriten, was tiefen, treibenden, sphärischen und manchmal vertrackten Rock mit Sample-Einschlag angeht - und das, obwohl sie keinen Bassisten haben! Eine extrem interessante, charismatische Stimme getragen von einem schwermütigen Gerüst aus zwei Gitarren plus Drums und Synthies zeichnen den Sound aus. Live ein echtes Erlebnis!
Am 01.04.2016 erscheint ihr neues Album "Any Way the Wind Carries". Hier sind alle Songs in der Preview: