Springe zum Inhalt

2

Und ein weiterer Blick in die Vergangenheit: Les Claypool, eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Bassisten-Zunft, den ihr sicher über den Klassiker "Too many puppies" kennt (und vlt. wie ich mittlerweile schreiend aus dem Club rennen möchtet, wenn er läuft...) hat sich mit Sean Lennon von Ghost Of A Saber Tooth Tiger zusammengetan und herausgekommen ist eine arty Psychedelic Rock-Scheibe. Das Ganze nennen sie dann "The Claypool Lennon Delirium". Das Album erscheint offiziell morgen am 03. Juni 2016.

Eine vollkommen durchgeknallte Kooperation ist Les Claypool übrigens hier kürzlich mit den Rappern "Death Grips" (zu denen auch Zach Hill, der Drummer von Chino Morenos Projekt "Team Sleep" gehört) eingegangen:

Das neue Album der Melvins, die ich ursprünglich mal über einen Visions Sampler anno dazumal kennengelernt habe macht seinem Namen alle Ehre. Man hat sich einfach mal eine Garde an mehr oder minder bekannten Bassisten (neben dem eigenen Drummer Dale Crover) eingeladen, die dann ihre persönlichen Spuren hinterlassen durften. Im Detail sind das:

Krist Novoselic (ex-Nirvana)
Steve McDonald (Redd Kross)
J.D. Pinkus (Butthole Surfers)
Trevor Dunn (ex-Mr. Bungle, etc.)
Jared Warren (Big Business)

Viel Spaß :).

Ich muss gestehen, daß ich dem Geschrei von Frank Carter bisher nicht viel abgewinnen konnte. Hardcore, ok, aber mir war's nicht originell genug. Jetzt kommt er mit einem neuen Song namens "Snake Eyes" um die Ecke, der seine Wurzeln eher im dunklen, aber nicht langsamen Indierock hat und durch die angezerrte, verhallte Stimme, die fortweg melodiös agiert das Schwermütige noch unterstützt wird.

2

Machine Head haben eine neue Single veröffentlicht, die vmtl. der Vorbote des kommenden noch unbetitelten Albums sein könnte. Das offizielle Release über diverse Streamingdienste erfolgt am 03.06.. Vorab kann man den Song mit einem catchy Refrain und einer eher ungewöhnlichen Strophe schon bei siriusxm.com hören. Und nach einem Durchgang weiß man dann auch, wie der Song heißt. Für immer. Definitiv 😆.

Hier geht's zum Song.

Update: Und hier jetzt als YT-Stream

Bereits am 01.12.2015 hat Brandan Schieppati, der ehemalige Shouter der aufgelösten Metalcore-Knüppelkapelle Bleeding Through sein Soloalbum "Enemy" unter dem Bandnamen "The Iron Son" veröffentlicht. Musikalisch kommt es seiner alten Band recht nahe. Death Metal-Anleihen, Keyboard-Sounds, Doublebass-Attacken...Alles wurde in DIY-Manier zusammengeklöppelt mit Unterstützung von Mick Kenney (ANAAL NATHRAKH) und dem Schlagzeuger Shannon Lucas (ex-THE BLACK DAHLIA MURDER, ALL THAT REMAINS) und kann sich hören lassen. Für Livegigs stellte er eine mir bis dato unbekannte Truppe zusammen.

Anstatt aber wieder bei einem bekannten Label unterzukommen, hat er sich entschieden, die Platte als Teilhaber des Labels "Pvre Evil" dort zu releasen.

Google Music:
https://play.google.com/music/m/Bnuawixesm2l5o3eymdeixqe63a?t=Enemy_-_The_Iron_Son

3

Die Hip Hop-Pioniere De La Soul haben nach ihrer Teaser-EP nun den ersten Song aus dem am 26. August erscheinenden Album "And the Anonymous Nobody" veröffentlich. "Pain" featured niemand geringeren als Snoop Doog/Lion und kommt gewohnt chillig daher.

Zudem werden De La Soul demnächst in Düsseldorf im Stahlwerk auftreten! Pflichttermin!

Immer noch beeindruckt von der Show am vergangenen Samstag im MTC in Köln, freue ich mich umso mehr über das neue Musikvideo der britischen Progressive Melodic Hardcore'ler von Napoleon. Das just erschienene Album "Newborn Mind" lege ich wirklich jedem This or the Apocalypse- oder Kingdom of Giants-Fan ans Herz.

Die Braunschweiger Melodic-Hardcore'ler von A Traitor Like Judas haben kürzlich "Gold Digger" aus der bereits im März erschienenen 7" Split "Guerillahomefires" mit Light Your Anchor veröffentlicht. Solide Nummer, 2-Step-kompatibel^^ und Singalong-Refrain. Passt. Vertrieben wird die EP über das ehemals in Haan bei Düsseldorf angesiedelte Label Redfield Records, die auch so illustre Acts wie Any Given Day, Gameface, Kids Insane oder Vitja unter ihren Fittichen haben.

1

Die Brüsseler Progressive Post-/Melodic-HC Band Suasion, die ich hier bereits vorgestellt habe, hat gestern ihre neue Single "Heritage" veröffentlicht. Zur Premiere gibt's den Song auch samt arty Lyrics-Video. Schöne Nummer, pendelt zwischen Stakkato-Parts und sphärischen Momenten. Wer Devil Sold His Soul mag, ist hier goldrichtig.