Springe zum Inhalt

Peter Iwers (Bass) verließ erst dieses Jahr nach 20 Jahren In Flames und tat es damit seinem ehemaligen Kollegen Jesper Strömblad (Gitarre) gleich, der bereits 2010 der Göteborg-Festung entsagte. Im März wurde bekannt, daß die Beiden zusammen mit Sänger Jake E Lundberg, der früher bei Amaranthe am Mikro stand und dem deutschen Rhapsody- und Mekong Delta-Schlagzeuger Alex Landenburg die Band Cyhra gegründet haben. Nun gibt es die erste Single namens "Karma" und sie klingt halt ein wenig nach In Flames, aber mit einem ordentlichen Schuss "klassischem" Heavy (Stadion) Metal. Alle Anbieter zum Streamen und Kaufen findet ihr hier.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bxjjalmdaomn2ehtdsuuzwdhwui?t=Karma_-_Cyhra

UPDATE: Jetzt mit offiziellem Video:

1

Erst vor knapp drei Wochen hatten Trivium die erste Single "The Sin And The Sentence" vom kommenden Album veröffentlicht. Jetzt steht fest, daß das gleichnamige Album am 20. Oktober via Roadrunner Records erscheinen wird. Und als zusätzliches Goodie zu dieser Info hat die Band auch gleich die zweite Single "The Heart From Your Hate" veröffentlicht. Weniger "Ascendancy" und mehr Stadionmetal(core), aber nun gut, man kann nicht alles haben.

Massig PreOrder-Optionen gibt es hier. Ein besonderes Box Set gibt's zudem im Roadrunner UK Store.

Am 08. September erscheint das neue Threshold-Album "Legends Of The Shires" via Nuclear Blast. Nachdem Damian Wilson seit 1992 mit Unterbrechungen und ab 2007 fest am Mikro stand, trennte sich die Band 2017 nach 10 Jahren von ihm und holte Glynn Morgan zurück, der 1993-1996 die Gitterkugel in Händen hielt. Jetzt gibt es die Single "Small Dark Lines" als Vorab-Single mit ihm und so richtig viel vom Progressive Metal, für den die Band bekannt ist ist nicht zu hören. Stattdessen gibt's melodiösen Metal, der ein bißchen Retro-Flair besitzt, aufgepeppt mit leichten Dubstep-Sounds und für den Frickelfaktor auch ein Gitarrensolo. Schöne Nummer dennoch, die leicht ins Ohr geht.

PreOrders:
Nuclear Blast Records: http://nblast.de/ThresholdLOTSNB
iTunes: http://nblast.de/ThresholdLOTSIT
Amazon Music: http://nblast.de/ThresholdLOTSAMP3
Google Play: http://nblast.de/ThresholdLOTSGP
Download & FLAC: http://nblast.de/ThresholdDigital

Außerdem gab's noch vorab die Single "Lost In Translation":

1

Drei Singles hatte die Band um Faith No Mores Mike Patton, Dave Lombardo (Ex-Slayer),  Justin Pearson (The Locust) und Michael Crain (Retox) bereits veröffentlicht. Nun, vier Tage vor der VÖ via Pattons Label Ipecac Recordings, streamt die Band die restlichen sieben Tracks in Form eines Album-Streams.

Update: Jetzt auch mit Spotify und Google Play Music Link.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bm3i6kbimefq66wyhy573fyt7ey?t=Dead_Cross_-_Dead_Cross

1

Trivium haben just eine neue Single namens “The Sin and The Sentence" veröffentlicht, die bisher in keinem Zusammenhang mit einem Album erwähnt wird. Der Song geht gut nach vorne und beinhaltet gefühlt stilistisch Elemente aus der gesamten Karriere der Band.

1

Nach unzähligen Vorab-Singles gibt es seit heute das neue Make Them Suffer-Album "Worlds Apart" (Rise Records) in Gänze und überall. Die Band, die in der Vergangenheit rel. blaupausigen Deathcore rausgepoltert hat, hat dank des Neuzugangs am Keyboard ihren Sound ein wenig überarbeitet und bereichert. Auf 10 Songs und über 40 Min. und 37 Sek. könnt ihr euch nun euer eigenes Bild davon machen, ob es die richtige Entscheidung war.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bybjztrkdwyejpurqgayayhddoa?t=Worlds_Apart_-_Make_Them_Suffer

Nach "Grave Slave" und "Seizure And Desist" gibt's nun die dritte Nummer von Dead Cross, dem Projekt von Faith No Mores Mike PattonDave Lombardo (ex-Slayer, Suicidal Tendencies, Misfits), Justin Pearson (The Locust, Retox) und Michael Crain (Retox, Festival of Dead Deer). Achtung: Wer was gegen Hahnenkämpfe hat, hört besser nicht rein. Das Album erscheint am 04. August.

2

Crossfaith veröffentlichen am 04. August ihre neue 3-Track EP "Freedom" via UNFD. Als ersten Song hat die Band nun "Diavolos" ausgekoppelt, ausgerechnet den, bei dem kein Gastmusiker zugegen ist. Welche die EP unterstützen, lest ihr weiter unten. PreOrders findet ihr hier.

"The story is set in the near future, it reminds AKIRA'S 'NEO TOKYO' or Blade Runner. There are 3 characters. Main characters are the guys (Crossfaith) who want to know what is the freedom and there’re boys and girls which includes one girl made by machine and the story is that Crossfaith rescue her and take her to the place of freedom.  In the beginning of the song, there is narration which is the moment that government requires special forces called 'M.A.C.H.I.N.E.S' to chase the boys and the girls. Main concept behind the story is, in the near future, the civilization is developed rapidly and everything about living life is getting more convenience but some people have doubt about the convenient life, then we started re-think about what is the true sense of word 'FREEDOM'".

Tracklist:

1. Freedom (ft. Rou Reynolds from Enter Shikari)
2. Rockstar Steady (ft. JESSE The BONEZ / RIZE)
3. Diavolos

Am 28. Juli erscheint "Zero Days", das neue Album der geschichtsträchtigen Prong via Steamhammer/SPV. Nun hat die Band einen äußerst griffigen Song von erwähnter Scheibe veröffentlicht, der - man nehme es mir nicht übel - sogar von A Day To Remember oder Beartooth hätte sein können. Es wird also spannend, was da Ende Juli auf uns zukommt.

2

ATTACK! Dieser Tage ist bei tropischen Temperaturen ja eigentlich nicht an schnelle Bewegungen zu denken. The Haunted scheißen gelinde gesagt drauf. Mit "Brute Force" aus dem am 25. August via Century Media erscheinenden Album "Strength In Numbers" schieben sie über 2 Minuten und 49 Sekunden so einiges durch die Membranen. Genügend Deo drauf? Dann rein ins Getümmel: