Springe zum Inhalt

Nach "Out There" haben Long Distance Calling nun die zweite Single vom kommenden Album "Boundless", das am 02. Februar via InsideOut Music erscheint veröffentlicht. "Ascending" ist mit 04:59 Min. vergleichsweise kurz, referenziert man auf die sonstigen Werke der Instrumental Progressive (Post-)Rock-Formation. Trotz der "Kürze" ist es dennoch nicht schlechter als der Vorgänger und macht Lust auf das Gesamtwerk. Vorbestellen könnt ihr die Platte über diverse Kanäle übrigens hier.

Live gibt's die Herrschaften übrigens beim VACUUMFEST im Mai, auf Tour mit Fates Warning und bei ihrer Album-Releaseshow in Dortmund am 02. Februar, zu der ihr alle News hier findet.

Am 08. Dezember letzten Jahres hat der Gitarrenvirtuose Chris Schiermann sein schlicht "Schiermann" betiteltes Album veröffentlicht, darunter ein Track mit Unterstützung von TesseracTs Amos Williams am Bass. "Technical Disabilities" heißt die Nummer und wurde just als Musikvideo released, bei dem der erwähnte Tiefton-Musiker auch Regie führte. An den Drums findet sich für den Song sein Sohn Zach Schiermann (der bereits mit 14 Jahren an einem Meshuggah Drum-Contest teilnahm).

Den Track selbst bezeichnet Schiermann als “self competition” und lässt man sich auf die vertrackten und progressiven Strukturen ein, weiß man, wieso der werte Herr diese Beschreibung gewählt hat. Irgendwo im Steve Vai- und Animals As Leaders-Universum spielt die Musik im wahrsten Sinne, charakterisiert durch starke Akzente, umgesetzt durch perkussives Slappen auf der Gitarre. Dieses Jahr kann man den Künstler auf einer UK-Tour inkl. dem UK Tech Fest erleben.

Gastmusiker auf dem Album selbst sind wie folgt:

Matt Gartska (Animals As Leaders)
Adrian Terrazas-Gonzales (The Mars Volta)
Acle Kahney
und Amos Williams (TesseracT)
Navene Koperweis
(Entheos)
Mike Malyan 
und Jakub Zytecki (DispersE)
Chris Maresh
(Eric Johnson)
Ashe O’Hare
(Ex-TesseracT, Voices from the Fuselage)

Das Album könnt ihr hier bei Bandcamp streamen oder kaufen.

2

09:12 Min. und keine Sekunde kürzer ist die neue Single "Out There" von Long Distance Calling, die die Band bisher nur als Teaser veröffentlichte. Die Nummer stammt vom Album "Boundless", das am 02. Februar via InsideOut Music erscheint und an jenem Tag auch auch Dortmund mit einer Releaseparty gefeiert wird.

Kaufen könnt ihr die Platte in diversen Bundels und als limitiertes Vinyl über diverse Shops hier. Daß eine anschließende Promo-Tour folgt, ist beinahe selbstverständlich:

02. Februar - Dortmund (D), FZW (“Boundless” Release Show / Visions Party)
23. Februar  – Saarbrücken (D), Garage (Club)
24. Februar – Laufen (CH), Biomill
28. Februar - Hannover (D), Lux
01. März - Berlin (D), Musik & Frieden
02. März - Hamburg (D), Indra
03. März - Kiel (D), Die Pumpe
04. März - Bremen (D), Tower Mar
05. März - Köln (D), Gebäude 9
06. März - Wiesbaden (D), Schlachthof (Kesselhaus)
07. März - Stuttgart (D), ClubCann
08. März - München (D), Kranhalle
09. März - Wien (AT), B72
10. März - Prag (CZ), Nova Chmelnice
11. März - Dresden (D), Beatpol
12. März - Nürnberg (D), Club Stereo

Aaron Marshall aka Intervals hatte im Vorfeld der kommenden Platte bereits einige Singles veröffentlicht und den ein oder anderen Song auch auf seiner Tour durch Deutschland vorgestellt. Heute nun ist "The Way Forward" erschienen, das bereits vierte Studioalbum der (mittlerweile) One-Man-Band. Damit der gute Mann aber nicht alles alleine machen muss, hat er sich Cameron McLellan (Protest The Hero) als Bassisten angeln können und Travis Orbin (Ex-Periphery, Darkest Hour) ans Schlagzeug gebeten. Beschwingter, positiver instrumentaler Progrock mit Jazz-Anleihen auf Weltklasse-Niveau. Unbedingt reinhören.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bsyt53uudl5uikhpnpas4ki2pme?t=The_Way_Forward_-_Intervals

Youtube Playlist:

Nach "Touch And Go" folgt nun die nächste Nummer des am 01. Dezember diesen Jahres erscheinende neue Intervals-Albums "The Way Forward". "By Far And Away" ruft sich der Track und bietet wie gehabt enspannte Gitarrenmelodien in technisch vertracktem Gewand, ein wenig Jazz hier, ein wenig Classic Rock da, eine große Schippe Prog Rock dort.

1

Wenn ich ein Album im Winter 2015 bis zum Umfallen gehört habe, dann war es "The Shape Of Colour" von Aaron Marshall aka Intervals.  Smooth-relaxter Instrumental Prog mit sommerlich-urlaubshaften Riffs. Am 01. Dezember diesen Jahres setzt er diesen Konzept (vermutlich) fort in Form der neuen Platte "The Way Forward". Als Gastmusiker hat sich Marshall Cameron McLellan an den Bass beordert (der auch für das Engineering und die Produktion verantwortlich ist) sowie Tour-Buddy Nathan Bulla an Drums und Percussion. Keyboards und Sounddesign stammen vom Solokünstler Owane. Sein Tourbassist Simon Grove durfte ans Mixing, Artwork und die Produktion. Als erste Single gibt es nun "Touch And Go".

Preorders:
- Digital bei Bandcamp
- Physisch bei Districtlines oder Impericon UK (leider kein Vinyl)

Daß Ryan Martinie ein respektabler Musiker ist, dürfte jedem Hörer mit ein wenig Musikverständnis auch im Rahmen seiner Mudvayne-Bassistentätigkeit aufgefallen sein. Nun hat der werte Herr zusammen mit Gitarrist Bon Lozaga und Drummer Mitch Hull das schon etwas länger angekündigte Album "Making Faces" unter dem Namen Soften The Glare veröffentlicht. Offiziell erscheint die Platte am morgigen Freitag, aber die Band streamt sie bereits vorab via Bandcamp. Produziert wurde das Ding von Jamie King (Between The Buried And Me, Scale The Summit).

Wer jetzt neues Mudvayne-Material erwartet...Pustekuchen. Hier wird instrumental progressiv, jazzy, fusionesque zu Werke gegangen. Hätte Les Claypool von Primus ein bißchen mehr Funk und würde slappen statt tappen...aber das nur als grobe Beschreibung, denn "Making Faces" kann auch atmosphärisch und anders, als das South Park-Theme-Schreiberlein. Ein wenig Intervals-Gitarrensounds, ein wenig Haken...ach, hört besser selbst rein. Die Herren wissen, was sie da tun.

 

Andy James, der als Gitarrist von Sacred Mother Tongue bekannt ist und darüber hinaus als "Modern Shred"-Koryphäe einige Solo-Alben veröffentlichte hat nun zur anstehenden "The Wave Of Synergy"-Tour mit Angel Vivaldi ein Video zum gleichnamigen Song veröffentlicht. Beeindruckend, was die Beiden da im Quasi-Playthrough-Video zaubern. Wenn ich die Infos richtig deute, wird er Angel Vivaldi auch auf dem diesjährigen Euroblast begleiten. Alle weiteren Tourdaten findet ihr hier:

21.09.17 - Cardiff, Clwb for Bach - UK
22.09.17 - Milton Keynes, The Craufurd Arms - UK
23.09.17 - Birmingham, O2 Academy 3 - UK
24.09.17 - Glasgow, Audio - UK
25.09.17 - Dublin, Voodoo Lounge - IE
26.09.17 - Manchester, Satans Hollow - UK
27.09.17 - London, O2 Islington Academy 2 - UK
29.09.17 - Cologne, Euroblast Festival - DE
30.09.17 - Hamburg, Knust - DE
01.10.17 - Berlin, Badehaus - DE
02.10.17 - Krakow, Klub Zaścianek - PL
03.10.17 - Warsaw, Pogłos - PL
04.10.17 - Prague, Music City - CZ
06.10.17 - Regensburg, Eventhall Airport - DE
08.10.17 - Munich, Backstage - DE
10.10.17 - Pratteln, Konzertfabrik Z7 - CH
11.10.17 - Milan, Circolo Svolta - IT
14.10.17 - Barcelona, Razzmatazz - ES
15.10.17 - Madrid, Sala Caracol - ES
16.10.17 - Lyon, WARMAUDIO - FR
17.10.17 - Paris, Backstage By The Mill - FR

Zuletzt gastierte der Gitarrenvirtuose Angel Vivaldi auf der Scale The Summit-Single "Witch House". Jetzt bringt der New Yorker eine neue eigene Single namens "Dopamine" und als Gast hat er sich Oli Herbert von All That Remains geholt. Am 06. Oktober erscheint dann "Synapse", das man hier vorbestellen kann. Live kann man seine Fingerfertigkeit übrigens auf dem Euroblast 2017 bestaunen.

 

Vom aktuellen Album "In A World Of Fear" stammt "Royal Orphan", den die Instrumental-Progger Scale The Summit nun als Musikvideo veröffentlicht haben. Nicht von den doch eher einfach gehaltenen Bilder abschrecken lassen. Im Song passiert schon genug ;). Das Album mit prominenten Gästen gibt es weiterhin für 5€ bei Bandcamp.
CD’s ($7), Limited Edition Vinyl, Tab Books, Shirts uvm.: http://www.scalethesummitstore.com
iTunes: https://tinyurl.com/n7qzf7v
Amazon: https://tinyurl.com/mosuy8e
Google Play: https://tinyurl.com/ma4kydp
Spotify: https://tinyurl.com/muneja9