Springe zum Inhalt

Vergangenen Freitag ist das Solo-Album des Korn-Sängers Jonathan Davis via Sumerian Records erschienen. "Black Labyrinth" bietet euch zahlenmäßig unglückliche 13 Songs, die alle irgendwo zwischen Industrial-Rock/Metal und NuMetal mit Synthpop-Einschlag pendeln. Man nehme einen Korn-Song, schraube den Druck und die Aggressivität der Instrumente runter, behält aber das psychedelische der Vocals bei, füge ein wenig Mesh (legendäre Synthpop-Band aus Bristol) und Marilyn Manson-Elemente hinzu und erhält eine groben Rahmen für's Album, das auch experimentelle Überraschungen bereithält.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bnixywgok4tl3hxubpugibuueti?t=Black_Labyrinth_-_Jonathan_Davis

2

Am 21. Juli (physisch am 01. September) erscheint die neue Nine Inch Nails-EP "Add Violence". Nun hat die Band um Mastermind Trent Reznor den Song "Less Than" daraus veröffentlicht und überraschenderweise klingt jener sehr gemäßigt. Beim ersten Durchlauf musste ich gar an die Band Filter denken.

Tracklist:

  1. LESS THAN
  2. THE LOVERS
  3. THIS ISN’T THE PLACE
  4. NOT ANYMORE
  5. THE BACKGROUND WORLD

"DIGITAL FORMATS AND STREAMING ARE GREAT AND CERTAINLY CONVENIENT, BUT THE IDEAL WAY I’D HOPE A LISTENER EXPERIENCE MY MUSIC IS TO GRAB A GREAT SET OF HEADPHONES, SIT WITH THE VINYL, DROP THE NEEDLE, HOLD THE JACKET IN YOUR HANDS LOOKING AT THE ARTWORK (WITH YOUR FUCKING PHONE TURNED OFF) AND GO ON A JOURNEY WITH ME." - TRENT REZNOR

PreOrders: https://store-uk.nin.com/collections/music