Springe zum Inhalt

Die Kalifornier Capsize streamen ihr neues Album "A Reintroduction: The Essence Of All That Surrounds Me", das übermorgen erscheint bereits jetzt komplett via Youtube. Wer auf Post-HC/Emocore irgendwo zwischen The Used, Defeater und Senses Fail steht, der ist hier genau richtig. Die Band tritt demnächst als Support von Being As An Ocean auf.

1

Gestern gab es die Premiere des neuen Songs "This could be heartbreak" von The Amity Affliction bei BBC Radio 1 Rock Show. Die Band hat im Anschluss ein offizielles Musikvideo nachgeliefert, das thematisch "I bring the weather with me" weiterführt. Der Cliffhanger am Ende lässt eine Trilogie vermuten...

Im Frühjahr 2017 kommen A Day To Remember auf große EU-Tour. Groß im wahrsten Sinne, denn in NRW spielen sie im Palladium Köln 🙈 (01.02.2017) und in der Turbinenhalle in Oberhausen (30.01.2017). Tickets gibt es ab dem 12. Juli auf www.adtr.com.

A Day To Remember European Tour

Daß Our Last Night immer gut für ein Cover sind und auch sonst in der Lage, eigene ordentliche Songs zu schreiben, ist mittlerweile eigentlich hinlänglich bekannt. Jetzt hat die Band die Cover-Reihe "Decades of Covers" gestartet und veröffenftlichte (nach einem Beatles Song) nun "Hotel California" - im Original von den Eagles. Damit reihen sie sich ein in die Kette vorheriger mehr oder weniger berühmter Musiker wie Gipsy Kings oder die Ska Daddyz, die sich den Song zur Brust genommen haben. Im Fall von Our Last Night entwickelt sich der Song gen Ende sogar zu einer echten Screamo-Nummer.

2

Beartooth haben nach dem Titelsong nun einen weiteren Song aus "Aggressive" veröffentlicht. "Hated" ist eine schöne Mitgröhl-Nummer und knüpft an die Hits des Vorgänger-Albums wie "Beaten in lips" nahtlos an.

Weitere Songs aus "Aggressive":
Loser
http://youtu.be/WmiS57zLQlU
Always dead
http://youtu.be/87UYTKgmRls

Dance Gavin Dance EU-Tour 2016

Endlich über 20° und dennoch ist gefühlt Weihnachten. Die Experimental Post-Hardcore-Götter von Dance Gavin Dance kommen im November auf Europa-Tour und - das ist der Glanz auf der Christbaumkugel - bringen alle drei Sänger, die die Band bisher gehabt hat mit, um das zehnjährige Bestehen umfassend zu feiern.

Das heißt im Detail:

1. Jonny Craig (2006-2007, 2010-2012, jetzt Slaves und solo):

2. Kurt Travis (2007-2010, bis vor kurzem bei A Lot Like Birds):

3. Tilian Pearson (2013-jetzt, früher Tides of Man):

Besser kann man's nicht machen. Für Deutschland gelten folgende Termine:

18.11.16 - Cologne, Germany @ Underground
19.11.16 - Hamburg, Germany @ Headcrash
20.11.16 - Berlin, Germany @ Musik & Frieden
22.11.16 - Munich, Germany @ Strom
23.11.16 - Frankfurt, Germany @ Nachtleben

Die Post-HC-/Emocore-Kapelle aus dem amerikanischen Dan Diego hat mit "Circles" nach "Texas is Forever" einen weiteren Song der kommenden Platte "Misadventures" veröffentlicht, die am 13. Mai erscheint.

1

Vor wenigen Stunden wurde ein weiterer Song der am 20. Mai erscheinenden Saosin-Platte "Along the shadow" samt Garagenvideo veröffentlicht. Der offizielle Stream von "Racing toward a red light" via Epitaph ist leider gesperrt, weshalb man ohne Proxy womöglich auch hier bei diesem Upload schnell sein sollte, bevor sie ihn sperren.

Heute ist es also soweit. Meine persönlichen Emocore-Könige  Funeral for a friend spielen ihr allerletztes Konzert in Deutschland in Köln im ausverkauften Luxor, und zwar ihr Meilenstein-Album "Casually dressed and deep in conversation". Als Support fungieren die großartigen Shai Hulud!

Klare Gründe für die Auflösung der Band nach 14 Jahren gab es nie.

"We’ve had many curveballs thrown at us over the last fifteen years, some we’ve managed to avoid and others that quite nearly derailed us but we’ve always said to each other that when it’s time for this to end then we end it on our own terms, no one else’s. So there we go, one chapter closes and another opens and life goes on."

Was sich beim letzten Album abzeichnete und auch auf der anschließenden Tour unschwer zu erkennen war: Matthew Davies' Stimme ist leider extrem dünn geworden. Vlt. ist der Split die einzige logische Konsequenz. Die Band hat ihren festen Platz im Post-HC Olymp eh sicher.

Gemäß dem Titel der Tour - "Last chance to dance" - heißt's also, sich gebührend zu verabschieden, zufällig dort, wo ich sie 2004 das erste Mal überhaupt live gesehen habe. Farewell FFAF 💪🏽.