Springe zum Inhalt

2

Andrew Dijorio, Sänger von Stray From The Path, den man sonst eher keifend kennt und ihr Ex-Drummer Dan Bourke überraschen mit lupenreinem Emo unter dem Label "Afterparty". Wer hier Taking Back Sunday oder Further Seems Forever hört, bekommt den goldenen Emo-Orden. Gestern wurde ihre Debut-EP “I Hope You Don’t Make It Home“ mit sieben Songs  veröffentlicht. Die gesamte EP kann man hier hören und zu einem äußerst fairen Kurs erwerben (1$ oder mehr).

1

Die Emo-Welle rollt unaufhaltsam. Mayday Parade surfen sie in alter Dashboard Confessional-Manier an oberster Spitze. Und es ist authentischer als Bring Me The Horizons nerviges "Follow you".

Eine gute Erinnerung an einen Freund, der viel zu früh gegangen ist, sind Bear vs. Shark. Extrem großartig und leider viel zu früh aufgelöst. Wer At The Drive-in/Mars Volta/Sparta mag, findet sich auch hier zurecht. Das gesamte Album "Terrorhawk" steht bei Youtube als Stream.

Der Sänger Marc Paffi singt aktuell bei Bars of Gold.

Wieder einmal hat der Krebs gesiegt 😞. Nach zwei Jahren Krankheit stirbt Joe Skyward, Ex-Bassist der Emo-Koryphäen Sunny Day Real Estate im Alter von 57 Jahren. Farewell.

Sein Vorgänger war übrigens Nate Mendel, der seit 1995 bei den Foo Fighters am Bass steht. Auch ihr aktueller Drummer, William Goldsmith, war von 1995-1997 für Dave Grohl tätig.