Springe zum Inhalt

Aus dem aktuellen Album "The Home Inside My Head", das nun fast ein Jahr auf dem Buckel hat haben die Pop-Punks von Real Friends "Empty Picture Frames" als Musikvideo ausgekoppelt. Zum Song selbst hat die Band folgendes Statement veröffentlicht:

"Our music video for Empty Picture Frames holds a special message that means a lot to us. That message is to simply do what you love. It's never too late to change life to fit your expectations."

So simpel, so wahr.

Am 31. März startet die neue Partyreihe "DIARY STORIES" im schickimicki in der Düsseldorfer Altstadt. Zusammen mit meinem Best Bruh David aka "Der Kreuzberg" serviere ich feinsten Pop-Punk, Emo, Emocore, Post-HC von früher bis heute.

Hier geht's zum Event: https://www.facebook.com/events/164882547354457/

Es wird ein Getränkespecial geben! Der Eintritt ist frei! Beides sind gute Argumente, sich früh im schickimicki einzufinden, denn der Laden ist mehr als gemütlich.

DIARY STORIES Vol.1 am 31. März im Schickimicki

Matt Pryor, einer der zwei The Get Up Kids-Sänger (und involviert in Projekte/Bands wie Reggie & The Full Effect, The Terrible Twos oder die großartigen The New Amsterdams) streamt sein neues Solo-Album "Memento Mori" komplett via Soundcloud. Amerikanische Musiker des Post-Hardcore/Emos/Punkrocks (siehe u. a. Greg Graffin oder Danny Worsnop) tendieren ja gerne dazu, ihre Soloplatten im Folk zu verorten und so hat sich auch Matt Pryor wieder den ruhigen Tönen verschrieben.

Die Platte erscheint via Equal Vision Records von Ray Cappo (Youth Of Today, Shelter uvm.), auf dem auch Being As An Ocean, Capsize oder Saves The Day vertreten sind.

Nach "You Can't Look Back" haben Taking Back Sunday "Call Come Running" aus dem aktuellen Album "Tidal Wave" als Musikvideo veröffentlicht. Am 20. Februar ist die Band mit Support von Frank Iero (Ex-My Chemical Romance) im Kölner Gloria live zu sehen. Hier geht's zum Event: https://www.facebook.com/events/623661281134847/

2

Vergangene Woche ging's für Time For Metal ins Palladium nach Köln zu Neck Deep, Moose Blood und den großartigen A Day To Remember. Was für eine Show! Danke an Kingstar Music für's Möglichmachen. Viel Spaß mit dem Material:

A Day To Remember + Support am 01.02.2017 im Palladium, Köln

Am 06. April kommt "The Shack" mit dem deutschen Untertitel "Ein Wochenende mit Gott" (hört, hört) in die Kinos. Die Durchstarter Skillet haben zum Soundtrack ihren Song "Stars" in einer überarbeiteten Version beigesteuert. Ansonsten sind nur Country-, Pop- und Christian Music-Künstler auf dem Soundtrack vertreten.

Das sagen Skillet zum Beitrag:

Why we are excited to be a part of @theshackmovie soundtrack! Link to our new video "Stars" (acoustic version) in bio.

A post shared by SkilletMusic (@skilletmusic) on

1

Am 03. März erscheint die neue Akustik-EP von Senses Fail mit dem Namen "In Your Absence". Auf was man sich einstellen muss, zeigt die Band mit dem neuesten Musikvideo zum Song "Jets To Peru". Vom theatralischen Emocore der frühen Tage ist alleine aufgrund der Instrumentierung nicht viel übriggeblieben. Vorbestellen kann man die fünf Songs bei Gefallen in diversen Bundles hier.

Daß Dashboard Confessional an neuem Material arbeiten, war mittlerweile bekannt. Daß sie aber eine Coversong-EP veröffentliche würden, überrascht hingegen. Chris Carrabba & Co. haben sich Songs der folgenden Künstler vorgenommen:

Justin Bieber: "Love Yourself"
The 1975: "Sex"
Julien Baker: "Sprained Ankle"
Sorority Noise: "Using"

2

Nachdem A.F.I. bereits "White Offerings"  als Video herausgebracht haben (sowie den Audiostream zum Song "Aurelia"), folgt nun das zweite offizielle Video aus der kommenden Platte "The Blood Album", die am 20. Januar erscheint.

Zu "Snow Cats" sagt Sänger Davey Havok: “Expanding endlessly from an empty room, the ‘Snow Cats’ video animates a cyclical struggle with the surreal colors of applied persona and identity.”