Springe zum Inhalt

Eine Woche nach der Veröffentlichung von "Tribe" und nach der letzten Single "Love Me More" haben Chase & Status nun das nächste Video veröffentlicht. "Know Your Name" haben sich die Drum 'n Bass-Koryphäen Saul Milton und Will Kennard dazu ausgesucht und die Londoner könnten damit und dem Rest ihrer seit 1990 andauernden Diskographie endlich mal wieder ihr Equipment nach Deutschland schaffen und das neue Album ordentlich promoten. Booom!

1

Diesen Freitag erscheint "Tribe" (Mercury Records), das neue Album der britischen Drum 'n Bass Helden Chase & Status. 17 Tracks wird es stark sein und Gäste wie Slaves (UK), Tom Grennan oder Emeli Sandé featuren. Letztere hat dem Track "Love Me More" ihre Stimme gegeben, der als Musikvideo veröffentlicht wurde. Vorbestellen könnt ihr das Album hier.

Der Japaner Makoto, der bereits seit Ende der 90er Drum 'n Bass, Jazz, Funk und Soul mischt hat just den Titeltrack seiner kommenden Platte veröffentlicht. 14 Songs wird sein fünftes Solo-Album "Salvation" beinhalten und am 01. September auf dem Kult-Label Hospital Records erscheinen. Vorbestellen kann man den Tonträger hier.

1

Die britischen Breakbeat-Rocker The One Hundred, die letztes Jahr Don Broco in Deutschland supported haben (Photos findet ihr hier) haben eine neue Single namens "Dark Matters" veröffentlicht. Raps, Screams, Drum 'n Bass-/Elektro-Beats, Disco-Synthies, Melodien und Schrammelgitarren...das Rezept ist bekannt, aber funktioniert auch einfach immer wieder.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bomyjrjymgnz26rqapw5gbazvz4?t=Dark_Matters_-_The_One_Hundred

UPDATE: Jetzt mit Video:

Demnächst kommen sie auf Minitour zurück nach DE, und zwar am 16. Mai nach Köln, am 17. Mai nach Hamburg und am 18. Mai nach Berlin:

The One Hundred Tour 2017

1

Das diesjährige Complexity Fest am 25. Februar in Haarlem in den Niederlanden hat das Line-Up noch nicht final bestätigt, wartet aber schon jetzt mit echten Perlen der Prog-Szene auf. Darunter sind z. B. die großartigen Agent Fresco aus Island, DispersE aus Polen, Uneven Structure aus Frankreich, Exist Immortal aus Großbritannien oder der französische Drum 'n Bass/Experimental Electro/Breakbeat Artist Julien Chastagnol aka Ruby My Dear.

Tickets gibt's hier für schlappe 39,00 EUR.

Hier findet ihr eine Spotify-Playlist, die vom Veranstalter befüllt und gepflegt wird:

Google Play Music (unabhängig):

https://play.google.com/music/playlist/AMaBXyl1WkLDvk7EsjZ-FeNz9L5ZXafj0QRscnvgfTS7g4vZ9ax5aOj7SmdnnFjH78vFL29c2Y6-ai7OQvl3a81kCbh3IGqSAQ==

Die Österreicher Camo & Krooked haben ihre neue Single, die aus zwei Songs, namentlich "If I Could" zusammen mit Joe Killington und "Ember" ohne Vocal-Beteiligung besteht veröffentlicht. Das neue Album wird "Mosaik" heißen und 2017 auf dem eigenen, neu gegründeten Label mit selbigem Namen erscheinen.

If I Could:

Ember:

Bei Spotify:

Der amerikanische Komponist Klayton, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Celldweller, hat just zusammen mit Tom Salta alias Atlas Plug (u. a. Trailer-Musik für Spider-Man, Toy Story, Harry Potter) den Soundtrack zu "Killer Instinct Season 3" veröffentlicht. Wie auch auf seinen Solo-Alben knallt der werte Herr dem Hörer hier eine satte Mischung aus Industrial Rock, NuMetal, Dubstep, Drum 'n Bass um die Ohren. "Kneel To Your God" z. B. klingt wie eine Symbiose aus In Flames und alten Machine Head mit Synthie-Unterstützung. "Enter The Battletoad" hingegen kombiniert nostalgische Amiga-Sounds mit modernen Metalriffs. Hut ab.

Google Music:

https://play.google.com/music/m/Bmkbyot3vig46gs3n5xghbb2z54?t=Killer_Instinct_Season_3_Original_Soundtrack_-_Celldweller__Atlas_Plug