Springe zum Inhalt

"Everybody wants to change the world
No one ever wants to change themselves"

Nothing More haben aus ihrem phantastischen und Grammy-nomminierten (Best Performance, Best Rock Song, Best Rock Album) Album "The Stories We Tell Ourselves" (Eleven Seven Music Group) kürzlich die Single "Do You Really Want It?" als Lyric-Video veröffentlicht. Der Song reflektiert recht gut die Leidenschaft, die die Band in die Produktion gelegt hab, ist aber stilistisch auch nur als ein Fragment des wirklich vielschichtigen Albums zu verstehen. Am 13. Dezember werden die Texaner in Köln im Luxor zu Gast sein, am 14. in Hamburg. Hier die Daten und Ticket-Optionen:

13. Dez. - Köln: http://smarturl.it/bpm7jd
14. Dez. - Hamburg: http://smarturl.it/pyvqiv

1

Nachdem Moose Blood die neue Single bereits angeteasert hatten, ist "Talk In Your Sleep" nun in seiner vollen Pracht und mitsamt eines Musikvideos veröffentlicht worden. Die monochromen verrauchten Bilder werden vom bandtypischen Sound zwischen Emo und Alternative begleitet.

There’s almost a circularity to this album when placed next to our first two. The first is full of songs written by enthusiastic, excited kids who just wanted to get their music out there. ‘Blush’ was more about struggling with some of what came along with that change of lifestyle and ‘I Don’t Think I Can Do This Anymore’ is really us trying to work through some of what has happened in our lives as a result of doing this band full time.” - Mark Osborne (Gitarre)

Am 09. März 2018 erscheint dann via Hopeless Records das dritte Album der Band mit dem Titel "I Don't Think I Can Do This Anymore". Vorbestellen kann man die Platte hier.

Die Tracklist:

1. Have I Told You Enough
2. Talk In Your Sleep
3. Just Outside
4. You Left In The Worst Way
5. All The Time
6. Can We Stay Like This
7. Pull Me From The Floor
8. Walk All Day With You
9. Such A Shame
10. Promise Me
11. It's Too Much

Photos ihrer Show als Support von A Day To Remember in Köln findet ihr übrigens hier.

1

Wie Don Broco auf den Namen "T-Shirt Song" gekommen sind, haben sie im Rahmen der Veröffentlichung des Audiotracks bereits erklärt. Jetzt gibt es das Video zum Song, gefilmt im Alexandra Palace in London, der größten Location, die die Band je als Headliner bespielt hat.

"Technology" erscheint am 02. Februar via Sharptone Records und kann hier vorbestellt werden.

Die Pop-Punk-Welle rollt weiterhin unaufhörlich über den Planeten und auf ihr surfen auch Boys Of Fall, die mit älteren Songs noch eher im Fahrwasser von All Time Low (aktuelles Video "Good Times") und Verwandtem schwammen. Mit der neuen Single "No Good For Me" (InVogue Records) geht's deutlich funkiger zu und man merkt, daß hier keine Schülerband am Werke ist, sondern Musiker, die ihre Instrumente beherrschen. Die neue EP erscheint dann 2018.

1

Am 10. November ist "Everyone You Love Will Slip Away From You" erschienen, das erste Album der Emocore "Super-Group" Speak The Truth…Even If Your Voice Shakes, die aus Mitgliedern von Finch und Senses Fail bestehen. Aus jenem Album hat die Band nun den Song "Drowning On The Sidewalk Or Dying Inside" als Musikvideo mit "Stranger Things"-Touch veröffentlicht. Regie führte Peter John, die Kreativdirektion lag bei Dan Coronado.

Hier könnt ihr euch das selbstproduzierte Album via Spotify anhören.

Nach "I Swear, I'm Okay" haben Story Of The Year nun die nächste Single des kommenden Albums veröffentlicht. "Miracle" klingt erst einmal, wie man die Band kennt. Nachdem die Vorgänger-Single vlt. eine Schüppe zuviel Pathos für meinen Geschmack abbekommen hat, setzt die Band hier neben den klassischen Screamo-/Emocore-Parts auf eine 80er Jahre-Synthie-Strophe. Das im Stranger Things-Stil aufgemachte Cover der anstehenden Platte lässt vermuten, daß vlt. noch mehr derartige Klangexperiemente auf uns warten könnten. "Wolves" erscheint am 08. Dezember.

1

Achtung, Achtung, die folgende videographische Bildersammlung ist ein seltenes Ereignis, bei dem ihr Maynard und seinen A Perfect Circle digital sehen werdet. Die Band hat - wie bereits vielerorts berichtet - ja offizielles Handyverbot erteilt auf Shows und setzt dies' auch rigoros mit Rausschmissen durch. Mit dem neuen Video zur Single "The Doomed" könnt ihr aber ab sofort auch wiederholt einen Blick auf das Konterfei des Sängers und seiner Mitstreiter werfen.

Die Band kommt kommendes Jahr auf Tour nach Europa und das hier sind die nächstgelegenen Orte:

17. Juni, Berlin - Zitadelle
20. Juni, Zürich, Halle 622
23. Juni, Esch-Sur-Alzette Luxembourg, Rockhal

Nathan Gray, seines Zeichens Sänger der legendären Boysestfire scheint umtriebiger denn je. Erst kündigt er an, das lange ausverkaufte und inoffiziell vertriebene Debüt seines Projekts The Casting Out nun offiziell via End Hits Records zu veröffentlichen, da gibt es wieder News. Am 19. Januar erscheint sein Solo-Album "Feral Hymns", ebenfalls auf End Hits Records.

Daraus gibt es bereits zwei Singles, namentlich "Echoes" und "Alone", die ihr entweder bei Bandcamp streamen und kaufen oder bei Youtube reinklicken könnt. Vorbestellen kann man die Platte hier beim Label. Seine offizielle FB-Seite, über die ihr Updates zur Platte erhaltet findet ihr hier.

Live ist er übrigens auch in DE unterwegs:

03. Februar 2018: Köln, Jungle Club
04. Februar 2018: Hannover, Kulturzentrum Faust
06. Februar 2018: Berlin, Musik & Frieden
10. Februar 2018: München, Heppel & Ettlich

Family First Festival am 02. Februar 2018 mit:
- BOYSETSFIRE
- DAVE HAUSE & THE MERMAID
- FJØRT
- GREAT COLLAPSE
- AYS

1

Good Tiger haben just die dritte Single aus ihrem am 09. Februar erscheinenden Album "We Will All Be Gone" (Metal Blade) veröffentlicht. Nach "The Devil Thinks I'm Sinking" geht's weiter mit "Grip Shoes", einer straighten und drumtechnisch dennoch vertrackten Nummer, bei der Sänger Elliot Coleman die extrem hohen Töne zugunsten des Gesamtwerks ein wenig zurückgefahren hat. Was er erweitert hat, ist sein Gesichtshaar für's Video. Lasst euch von der Hipster-Optik nicht abschrecken, die Nummer ist wirklich hörenswert und authentisch und auf Tour (auf der die Band aktuell leider immer wieder Pech mit ihrem fahrbaren Untersatz hat) trägt der smarte Ex-TesseracT Sänger den praktischen Kurzbartschnitt. Daß der Soundverantwortliche Forrester Savell auch Karnivool und Dead Letter Circus produziert hat, merkt man ein weiteres Mal recht deutlich und kann getrost als Qualitätsmerkmal verstanden werden. Bestellen könnt ihr die Platte hier.

Vom aktuellen Movements-Album "Feel Something" (Fearless Records) stammt die Nummer "Daylily", die die Band nun als Musikvideo veröffentlicht hat. Verantwortlich für das - nennen wir es Stop-Motion-Video - ist Kurt Cuffy, der aktuell mit der Band tourt und bereits für Acts wie Beartooth die Tourdoku übernahm. Falls ihr das Album noch nicht gehört habt, bietet die aktuelle Single einen guten Einblick in das wirklich überragende Werk.

In unseren Breiten ist die Band in Kürze mit Knuckle Puck und Tiny Moving Parts unterwegs:

26. November: Hasselt @ MOD *
27. November: Köln @ MTC *
28. November: Hamburg @ Hafenklang *
29. November: Berlin @ Musik Und Frieden *
01. Dezember: Wien @ B72 *
03. Dezember: Luzern @ Treibhaus *
04. Dezember: Wiesbaden @ Kesselhaus *
06. Dezember: Eindhoven @ Dynamo *

* Tiny Moving Parts, Movements
** Tiny Moving Parts, Have Mercy, Movements