Springe zum Inhalt

Am 27. Juli haben Face To Face ihre Akustik-Platte "Hold Fast (Acoustic Sessions)" via Fat Wreck Chords veröffentlicht, die bekannte Songs der Band - oh Wunder - akustisch interpretiert. Daraus gibt es nun zur Nummer "All For Nothing" ein monochromes Musikvideo.

Die Band, die sich bereits 1991 gründete, 2003 auflöste und deren Sänger Trever Keith anschließend zusammen mit Chad Blinman als Mashup-Duo The Legion of Doom Aufmerksamkeit erregte, sind damit nach z. B. Rise Against, Bayside oder Strung Out die nächste alteingesessene Punkband, die ruhigere Töne anschlägt.

Am 21. September erscheint "Mission Bell" (Grönland Records), das neue Album von William Fitzsimmons. Der Singer-Songwriter mit einer Stimme, so zerbrechlich wie sein Auftreten hat nun die dritte Single der Platte veröffentlicht. "Angela" heißt der Track und handelt von blinder Hingabe:

'Angela' is about giving your life to someone and them giving it to someone else, but still not being able to let go of them. It’s about being blinded to reality by one’s emotions." - William Fitzsimmons

Vorbestellen könnt ihr das Album hier.

Vorab gab es bereits "Distant Lovers" und "Never Really Mine", beide auch als Performance-Videos:

 

Zehn Jahre nach "Acoustic Vol. 1" haben Bayside nun den Nachfolger "Acoustic Volume 2" angekündigt. 10 neu arrangierte Songs früherer Alben inkl. einer Nummer, die nie live gespielt wurde sowie die komplett neue Single "I Don't Exist" werden auf der Platte enthalten sein, die am 28. September via Hopeless Records erscheinen wird.

Die Tracklist:

01. “Sick Sick Sick”
02. “Mary”
03. “It Don’t Exist”
04. “Duality”
05. “Landing Feet First”
06. “Howard”
07. “Blame It On Bad Luck”
08. “I Can’t Go On”
09. “Pigsty”
10. “I Think I’ll Be Okay”
11. “Devotion And Desire”

Vorbestellen könnt ihr die Platte auch beim deutschen Hopeless Records-Ableger als blaue Vinyl hier.

Via Hopeless Records haben Neck Deep den Song "In Bloom" vom aktuellen Album "The Peace And The Panic" in neuen Versionen veröffentlicht. Eine der Versionen ist die klassische akustische Interpretation, die zweite Variation wird von Saxophonist Saxl Rose unterstützt, der gebürtig Tony Hancock heißt und bereits Songs von Miss May I oder Paramore neu vertonte.

“The idea for 'In Bloom: Versions' came very naturally, initially after our friend Tony Hancock – aka Saxl Rose – came and played sax for us in Baltimore earlier this year. It was a pure jam, but we loved it and subsequently he played for us at the NYC and LA shows of that tour because we were just really feeling the vibe it brought to the song. From there, we decided a recorded version needed to be heard by everyone. Whilst we’ve been working on this recording, our boy Tony has only gone and played live with Paramore and done dates on Warped! Honestly, Tony is the man. We’ve also been playing an acoustic rendition of it at in-store and fan events since before the album was even officially released, so it seemed obvious that we should capture the vibe of that on a proper recording as well. And thus, 'In Bloom: Versions' was a thing.”  - Ben Barlow (Gesang)

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bsispsydqu5unapo5pqu6ytk4zy?t=In_Bloom_Versions_-_Neck_Deep

Vom 2015er Album "American Spring" aus der "American"-Reihe der Band haben Anti-Flag nun via Spinefarm Records "The Debate Is Over (If You Want It)" als Akustk-Version veröffentlicht. Die Nummer gehört zum am 28. September erscheinenden Album "American Reckoning", für das die Band einige Songs der letzten beiden Studiowerke akustisch neu interpetieren wird. Als Goodie gibt's zudem Coversongs der Werke von John Lennon, Buffalo Springfield und Cheap Trick.

Vorbestellen könnt ihr hier und hier (limited).

Anti-Flag auf Tour:

11.10.2018 AT-Wien, Flex
12.10.2018 AT- Wels, Alter Schlachthof
13.10.2018 AT-Salzburg, Rockhouse
16.10.2018 Hannover, Pavillon
18.10.2018 Berlin, SO36
19.10.2018 Hamburg, Fabrik
20.10.2018 Köln, Live Music Hall
21.10.2018 Stuttgart, Longhorn
23.10.2018 München, Backstage Werk
25.10.2018 Saarbrücken, Garage
28.10.2018 Wiesbaden, Schlachthof (ANTIfest)

Am 27. Juli erscheint "The Ghost Note Symphonies Vol. 1" (Virgin), ein Compilation-Album von Rise Against, auf dem die Band bisher veröffentlichte Songs akustisch oder orchestral interpretiert. Zur ersten Single "House On Fire" gesellt sich nun auch "Voices Off Camera" vom 2003er "Revolutions Per Minute".

Nach "Unfold" gibt es nun die nächste  Single vom am 24. August via Mercury KX erscheinenden Album "re:member" des Isländers Ólafur Arnalds. "saman" ist kurz und äh...knackig wäre vielleicht das falsche Wort, besteht sie doch nur aus einer Klavierlinie. Simpel, minimalistisch, schön.  Manchmal braucht es nicht mehr. Wer dennoch mehr haben möchte: Die Tour wurde um weitere Shows aufgestockt, darunter jetzt auch Düsseldorf und Köln. Alle Termine findet ihr hier.

Vorbestellen könnt ihr das Album hier.

Interpretiert vom Londoner Produzenten und Jazz-/Funk-Musiker James Beckwith, der neben seinem eigenen Projekt auch für das Daft Punk Orchestra spielt haben die Architects via Epitaph die Single "Doomsday" nun als Pianoversion veröffentlicht. Sam kann hier seine Clean-Vocal Qualitäten vollends ausspielen.

Hier könnt ihr euch das Original anhören. Und auch dazu gibt es eine limitierte 7", die aber leider nur über UNFD in Austalien erhältlich ist. Sehr schade.

Via Hopeless Records haben Moose Blood heute - einen Tag vor dem üblichen Release-Freitag ihre 2-Track EP "You're All I Need" veröffentlicht. Darauf zu finden sind "Talk In Your Sleep" und "Can We Stay Like This" als Akustikversionen.

Alle Streaming- und Kaufoptionen findet ihr hier.

Die Songs stammen vom aktuellen Album "I Don’t Think I Can Do This Anymore", das diesen März erschien.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Ben2vbl36z72muivacdske5wea4?t=Youre_All_I_Need_-_Moose_Blood

Anlässlich der MTV European Music Awards in London hatten Biffy Clyro im November 2017 ihre Akustik-Show mit ihren größten Hits videographisch aufzeichnen lassen. Die Show gibt es aber auch in der rein akustischen Fassung seit vergangenem Freitag via Viacom International als Stream oder Kaufversion inkl. DVD.

Die Tracklist:

01. The Captain
02. Biblical
03. Re-arrange
04. Drop It
05. Black Chandelier
06. Folding Stars
07. Different Kind Of Love
08. Mountains
09. God Only Knows
10. Opposite
11. Small Wishes
12. Bubbles
13. Medicine
14. Many of Horror
15. Machines

Die Show könnt ihr aber auch auf MTV noch an den folgenden Tagen in der Wiederholung sehen:

  • 28.05. um 01:00 Uhr
  • 29.05. um 15:00 Uhr

Wem das nicht reicht, der kann sein Glück, an Tickets für folgende Shows ranzukommen bereits seit dem 11. Mai versuchen:

27. September – München, Philharmonie
28. September – Berlin,  Admiralspalast
29. September – Frankfurt, Alte Oper

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bsobz2oizlmfod7lv2zzqmqfj6a?t=MTV_Unplugged_Live_At_Roundhouse_London_-_Biffy_Clyro