Springe zum Inhalt

Aus dem australischen Brisbane stammen Particles In Motion, die mit zwei Sängern Shouts, Growls und Clean-Gesang abdecken und tendentiell in die Post-HC Schiene einzuordnen sind, aber auch einige Elemente aus anderen Genres einsetzen.

Die Band besteht aus Kevin Hennigs (Vocals, Sound Engineering, Sampling), Myles Vele (Vocals, Keyboards, Programmierung), Arturo Izurieta (Gitarre, Bass, Programmierung) und Tom Evans (Gitarre, Background Vocals).

Heute ist ihre neue selbstproduzierte EP erschienen, die sechs Tracks umfasst und auf den Namen "Modern Ghosts" hört. Falls noch nicht geschehen, sollte sich Dreambound die Band mal anhören und in ihr Youtube Video-Hub aufnehmen ;). Und auch Fans von Dream On Dreamer, Dance Gavin Dance, Devil Sold His Soul oder In Hearts Wake sollten sich die Band mal antun.

Das Album findet ihr z. B. im Stream (inkl. Kaufoption) bei Bandcamp:

Via GoodFight Music erscheint heute "Clairvoyant", das neue Album von The Contortionist. Viel wurde gejammert im Vorfeld, weil die Jungs einfach nicht mehr die Härte von früher mit ihren Singles an den Tag gelegt haben. Wenn man sie aber live als Support von Periphery gesehen hat (Photos findet ihr hier), versteht man, daß ihnen das Atmosphärische heute einfach mehr liegt und wieso sollten sie es dann nicht auch tun? Passend zum einfallenden Herbst gibt's auf der neuen Platte massig flächige Musik zum genauer Hinhören. Also ran da, wirken lassen und selbst eine Meinung bilden.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bbzvpkkc3rrh2gwidpk3w7zlhcu?t=Clairvoyant_-_The_Contortionist

Vier Singles hatten die Herrschaften aus dem Dunstkreis Cypress Hill, Public Enemy und Rage Against The Machine bereits veröffentlicht. Acht Songs sind noch übrig und warten ab heute auf eure Ohren. RATM, ein wenig Rock à la Audioslave, Rap und HipHop, Music with a Message. Es ist wieder en vogue, eine (fundierte) Meinung zu haben und das ist heutzutage vlt. notwendiger denn je.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Banodkqg4wltxkzwsflm4m45rqi?t=Prophets_Of_Rage_-_Prophets_of_Rage

Und da ist es, das neue Foo Fighters-Album "Concrete And Gold" (Roswell Records/Sony Music). 11 Songs haben Grohl & Co. insgesamt inkl. der Singles "Run" und "The Sky Is A Neighborhood" ersonnen, die mal dreckig ("La Dee Da"), mal ganz klassisch und beinahe Pavement-esque ("Dirty Water") oder beschwingt ("Sunday Rain") daherkommen. Auf jeden Fall ist eine satte Spur mehr Grunge dabei und weniger Stadionrock, als es bei vorherigen Album vorkam.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bemigtcezxqpu3xrar5kukcly3u?t=Concrete_and_Gold_-_Foo_Fighters

Heute erscheint das das neue Caligula's Horse-Album "In Contact" via InsideOut Music und die Australier haben auf über einer Stunde wieder feine Prog-Alternative-Somgs zusammengestellt, 11 an der Zahl. Fans von Haken, Soen, Leprous und Karnivool, die Caligula's Horse bisher nicht kannten, sollten def. reinhören. Die Videos der Band findet ihr auch hier auf der Website.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bxw4vlefezahjbadjioeap6ycni?t=In_Contact_-_Caligulas_Horse

Via LC25 Productions erscheint heute das neue Living Colour-Album "Shade". Die Durststrecke von achte Jahren hat damit ein Ende und es gibt endlich wieder satten Crossover-Metal mit Soul-, Blues- und Funk-Einfluss der Vollprofis aus den USA. Auf 13 Songs geben die Herrschaften eigene und gecoverte Songs (Robert Johnsons "Preachin' Blues", "Who Shot Ya" von The Notorious B.I.G.  und Marvin Gayes "Inner City Blues") zum Besten. Alle Streaming-Optionen und Shops findet ihr hier.

Die Tour in DE wurde leider abgesagt, dennoch ist die Band auf ausgewählten Shows in Europa unterwegs. Das darf man unfair finden :P, wurde die Tour 2016 auch schon abgesagt. Bitte, es wird Zeit, CoreyWillVernon, Doug!

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bexkkc3jzpudlwota652qmhavd4?t=Shade_-_Living_Colour

Und weiter dreht sich das Release-Karussell, denn auch Being As An Ocean veröffentlichen heute ihr neues Album "Waiting For Morning To Come" - in Eigenregie. Die Band hatte sich erst kürzlich aus ihrem Vertrag freigekauft und entschieden, unabhängig Musik publizieren zu wollen. Die Rechte der Songs lagen scheinbar bereits bei den Jungs, denn anders lässt sich nicht erklären, daß die Platte dann doch so schnell erscheinen konnte. 13 Tracks hat man zusammengefügt, einige kürzer mit Interlude-Charakter, einige epischer vollständige Songs.

Musikalisch wird es deutlich experimenteller als früher. "The Powers That Be" oder auch "eB tahT srewoP ehT", das komplett rückwärts läuft sind erst einmal irritierend. Und...später auch. Man muss sich etwas Zeit nehmen, um das Gesamtwerk zu ergründen, schätze ich. Einfach durchhören und gut- oder schlechtfinden wird nicht klappen.

Google Play Music:

Noch nicht verfügbar

Erst gestern gab's das neue Video "Lead The Light" der französischen Novelists, da ist auch schon das komplette Album draußen. "Noir" erscheint via Sharptone Records / Arising Empire und hat nach dem grandiosen "Souvenirs" ein schweres Erbe anzutreten. Weniger technisch orientiert ist die neue Platte ausgefallen, weniger Aggression, mehr Melodie, besonders von Sänger Matt Gelsomino. Und auch ein Saxophon findet sich auf der Platte. Gitarrensoli sind ausreichend vorhanden und die Jungs wissen, wie man damit Songs unterstützt, anstatt sich selbst dadurch hervorzuheben. Und auch die Schlagzeugarbeit ist überragend wie eh und je. Vlt. braucht die Platte einige Durchgänge, bis sie hängenbleibt. Vlt. fehlen ihr aber auch Nummern wie "Gravity" oder "Voyager".

Am 16.11.2017 sind die Jungs mit Make Them Suffer und Cursed Earth im Kulttempel in Oberhausen, präsentiert von Positive Records. Hier geht's zum Event.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bb5aqhprcodqefs6jwokojr2evy?t=Noir_-_Novelists

1

Heute erscheint das neue Comeback Kid-Album "Outsider" via Nuclear Blast und ob die vielversprechenden Singles das Niveau halten können, liegt jetzt in eurem Empfinden. 13 Songs stark ist die Scheibe und die Jungs haben gefühlt nochmal einen randvollen Messbecher Hass ins Songwriting gekippt - ohne, daß die Melodie zu kurz kommt. Und kurze fiese HC-Punk-Songs wie "Blindspot" machen richtig Spaß. Aber genug der Worte, lassen wir die Noten sprechen:

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bsn4tp6fvcdnegyoptrc7lgkmay?t=Outsider_-_Comeback_Kid

Live gibt's die Jungs übrigens im Winter auf Tour mit Every Time I Die, Knocked Loose und Higher PowerHier geht's zum Event in Oberhausen, präsentiert von Positive Records.

"All This Life" heißt das neue Album von Starsailor, das am vergangenen Freitag über Cooking Vinyl, einem Independent Label aus UK erschienen ist. Als Vorab-Single gab es "Listen To Your Heart" inkl. Musikvideo. Die Jungs aus North West England gehören in meinen Augen und Ohren zur Speerspitze des Britrock, nicht nur aufgrund der markanten Stimme von James Walsh und auf 11 Tracks, mal akustisch, mal elektronisch, mal poppig, mal pathetisch, mal fröhlich, mal melancholisch versuchen sie, diese Position auch weiterhin unter Beweis zu stellen.

Das Album bekommt ihr bei allen üblichen Shops oder hier auch als weißes Vinyl.

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Byvuoulf5rz3kykqt2sk4ovg4se?t=All_This_Life_-_Starsailor