Springe zum Inhalt

Polyphia veröffentlichen neue Single “O.D.”

Nach "G.OA.T." haben Polyphia nun endlich die zweite Single des kommenden Albums veröffentlicht. Und auch Details zu jenem gibt es nun. "New Levels New Devils" wird es heißen und erscheint am 12. Oktober via Rude Records. Der neue Song "O.D." wird von den Herrschaften auch gleich mit einer devoten Zurückhaltung beworben, die schon beinahe als pathologisch bezeichnet werden kann^^

"The day has come to bestow upon you yet another one of our masterpieces from our future award winning newest album, New Levels New Devils. We present to you, 'O.D.', which accurately depicts the absolute pinnacle of musical perfection.

Yours truly, the greatest metal band of all time,
Us."

Polyphia haben sich für die neue Single mit Y2K (Killy, Yung Bans) und Judge (Migos & Marshmello, Young Thug) zusammengetan und auch das gesamte Album wurde in Zusammenarbeit mit weiteren namhaften Personen aus HipHop und Electro produziert. Als Gäste lud man auch die Gitarristen Ichika, Mateus Asato, Jason Richardson, Erick Hansel und Mario Camarena der mächtigen CHON oder Yvette Young von Covet ein. Ein einziges Vocal-Feature wird es geben, und zwar vom Produzenten, Sänger und Multiinstrumentalisten Cuco.

Zur neuen Single sagt die Band außerdem in sympathischen Worten:

“This album is probably the best music in the history of music. Between all the future grammy nominations and public praise it’s pretty unanimous that we’re the biggest (and best) band in the world at this point. Far better than Metallica, The Rolling Stones, The Beatles, etc. We had a $100,000 budget for this video but spent most of it on beer so we were left with only $10,000 but it turned out alright... still better than anything anyone else has ever done (especially that dildo Ronnie Radke).”

Die Tracklist:

01. Nasty feat. Jason Richardson
02. O.D.
03. Death Note feat. Ichika
04. Bad
05. Drown feat. Mateus Asato
06. Saucy
07. Yas feat. Mario Camarena and Erick Hansel
08. So Strange feat. Cuco
09. Rich Kids feat. Yvette Young
10. G.O.A.T.

Vorbestellen könnt ihr die Platte hier.