Springe zum Inhalt

Am 02. Juni erscheint das neue SikTh-Album "The Future In Whose Eyes?" über Peaceville Records/Millenium Night. Als ersten Vorgeschmack gibt's nun nach "No Wishbones" den neuen Song "Vivid" als Lyrics-Video. Technisches Mathcore-Gefrickel und epische Melodieparts...SikTh wissen, wie man's kombiniert.

Vorbestellen kann man das Album hier in diversen Formaten, auch als Coloured Vinyl, teilweise sogar als Sonderausgabe ab dem 02. Juni selbst erst.

Photos der Show mit Trivium in Köln gibt's übrigens hier und hier.

1

"Sultan's Curse", "Show Yourself" und "Andromeda" hießen die ersten Vorboten des neuen Mastodon-Albums "Emperor Of Sand". Jetzt endlich kann man sich mit acht weiteren Nummern durch die Prog-Sludge-Wüste kämpfen und den Imperator der Einöde persönlich zur Audienz bitten:

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/B2tpjsyrbshzebmbkm6lgn44vd4?t=Emperor_of_Sand_-_Mastodon

2

Dreimal angeteasert, dreimal begeistert. Body Count sind zurück und das haben sie mit "The Ski Mask Way", "No Lives Matter" und "Black Hoodie" bewiesen. Ice-T und seine Gefolgschaft halten seit heute noch acht weitere Kracher für euch bereit:

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bzxwliisksqqimvxywfs6afilsm?t=Bloodlust_-_Body_Count

Jamiroquai hatten mit dem Titeltrack und "Cloud 9" bereits gezeigt, wo die Reise mit dem neuen Album "Automaton" hingehen soll und einen wichtigen Grundbaustein für Autofahrten im Sommer mit aufgedrehter Anlage geschaffen. Nun gibt es zehn weitere Tracks der Acidjazzer und live kommen die Herrschaften auch noch im Winter nach Deutschland. Ran da:

Google Play Music:

https://play.google.com/music/m/Bpajyqlkkfohsgsvl2jarksu6na?t=Automaton_-_Jamiroquai

Nach dem Titelsong haben Life Of Agony nun einen weiteren Song aus dem am 28. April erscheinenden Album "A Place Where There's No More Pain" (via Napalm Records) veröffentlicht. "World Gone Mad" heißt die Nummer und klingt so:

(Quelle)

1

Am 09. Juni erscheint das neue Album "The Optimist" (via Kscope) der britischen Anathema. Produziert wurde das Album von Tony Doogan, der bereits mit Mogwai und Belle & Sebastian arbeitete und gemastert in den legendären Abbey Road Studios. Vorbestellen könnt ihr das Album, auch in limitiertem Vinyl, hier.

Die Tracklist:
1. 32.63N 117.14W
2. Leaving It Behind
3. Endless Ways
4. The Optimist
5. San Francisco
6. Springfield
7. Ghosts
8. Can’t Let Go
9. Close Your Eyes
10. Wildfires
11. Back To The Start

Die Band aus Liverpool, die 1990 als Death-/Doom-Kapelle begann und sich auch im Zuge häufiger Besetzungswechsel dann Richtung Dark Alternative/Ambient/Post-Rock wandelte, geht zudem mit den französischen Shoegaze-Koryphäen Alcest im Herbst auf Tour durch Europa.

1

Am 07. April erscheint das neue BEAR-Album "///" via Basick Records. Die Band hat nach "Masks" nun den zweiten Track namens "Childbreaker" veröffentlicht. Ein sattes Brett, das es auch noch zum kostenlosen Sofort-Download gibt!

Das Label sagt:

"The song is perhaps one of the grooviest and most riff-laden from the album."

Also keine Zeit verlieren, eigene Meinung bilden :).

Aus dem aktuellen Album "The Home Inside My Head", das nun fast ein Jahr auf dem Buckel hat haben die Pop-Punks von Real Friends "Empty Picture Frames" als Musikvideo ausgekoppelt. Zum Song selbst hat die Band folgendes Statement veröffentlicht:

"Our music video for Empty Picture Frames holds a special message that means a lot to us. That message is to simply do what you love. It's never too late to change life to fit your expectations."

So simpel, so wahr.

Wer hätte das gedacht. Der Ex-Structures Drummer Andrew McEnaney und Gitarrist Spyros Georgiou haben sich mit Stick To Your Guns-Frontman Jesse Barnett (der demnächst mit seinem ebenso ruhigen Projekt Trade Wind auf Tour kommt) zusammengetan und Language gegründet. "All Of Me" heißt das erste Stück und hat rein gar nichts mit genannten Bands zu tun. Dafür kann Barnett hingegen in diesem Indie-Alternative-Song beweisen, was er für eine großartige Melodiestimme hat.