Springe zum Inhalt

Prog-Rock/Prog-Metal aus London

Kürzlich erst die 2011er Platte "Visions" von Haken entdeckt und neben "Insomnia" und "The Mind's Eye" in das 22:30 Min. lange, nach dem Album benannte Epos hier verliebt. Der Song braucht sich in Sachen Technik und Songwriting nicht hinter "A Change of Seasons" von Dream Theater verstecken. Wie schön auch einfach nur eine Akustikgitarre + Stimme (die überraschend wohlgefällig daherkommt für eine Prog-Band) klingen können, hört man ab 11:59 Min.

2 Gedanken zu „Prog-Rock/Prog-Metal aus London

  1. Normen

    Hehe...in der Länge schaffen manche Bands ein komplettes Album 😀

    Stimme ist mir ein wenig zu dünn. Werde aber mal in die anderen Sachen reinhören.

    1. quintenquist

      Das ist das beste Album meiner Meinung nach von ihnen. Das andere gesamte Album und die EP fand ich nicht so gut.
      Die Stimme hat ein bißchen was von Karnivool hier auf dem Album. Ist halt Progrock. Muss man mögen :).

Kommentare sind geschlossen.